Social Media Conference, Hamburg 13.11.2019, 13:23 Uhr

Warum TikTok für Werbungtreibende spannend ist

Sie ist der Player, der die Social-Media-Branche und die Gen Z aufmischt. TikTok. Die App ist das neue Snapchat und bietet auch Advertisern vielfältige Werbemöglichkeiten. Brix Buchmann erklärte auf der Social Media Conference, warum sich TikTok-Spendings lohnen.
(Quelle: shutterstock.com/Primakov )
Rüttelte einst Snapchat die Social-Media-Welt auf, ist es heute TikTok. 69 Prozent der aktiven Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahren alt. Nur 15 Prozent sind älter als 35 Jahre. Die App kommt auf weltweit 800 Millionen aktive Nutzer. Zwar stammen 500 Millionen davon aus China, gleichzeitig ist die Anwendung aber die erste chinesische, die auch international erfolgreich ist. Im ersten Quartal 2019 war TikTok die erfolgreichste App in den App Stores, vor Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter und Pinterest.
 
Das Potenzial und die Reichweite können nun auch Advertiser nutzen, erklärte Brix Buchmann, Gründer und CEO von Bitstream Media Lab, auf der Social Media Conference in Hamburg. Denn TikTok hat sich für Werbungtreibende geöffnet. Es bietet detailliertes Reporting und Creator Insights. Auch ein professionelles Verkaufsteam ist im Einsatz. Dazu gibt es Sales-Kataloge, Media Guides und Preislisten sowie den TikTok Marketplace für Marken und Content-Kreatoren.

Werbeformen

  • Influencer Marketing: Branded Content, Product Placements
  • Zentral gesteuert: Hashtag-Kampagnen (Beispiel: #machdichzumOtto), Native Video Ads im Feed, Marken Takeover, gesponserte Filter
  • Alle Formate aktuell noch vergleichsweise preisgünstig, ein früher Einstieg lohnt sich

Besonderheiten

  • Musik spielt eine entscheidende Rolle (Rechte klären)
  • durch die Musik emotionaler als Instagram
  • sehr hohe Brandsafety
  • 100 Prozent international, globale Budgets
  • extrem viral, Empfänger wird zum Sender
  • Kreation ist entscheidend
  • mit wenig finanziellem Aufwand großer Effekt möglich



Das könnte Sie auch interessieren