INTERNET WORLD Logo Abo

Erstes Quartal 2014 Twitter steigert Umsatz und Verlust

Twitter.com
Twitter.com

Mit einem Umsatz in Höhe von 250 Millionen US-Dollar konnte Twitter die Erwartungen der Analysten schlagen. Der Verlust hat sich dennoch fast verfünffacht.

Mit 250 Millionen US-Dollar liegt Twitter beim Umsatz deutlich über den von Analysten erwarteten 241 Millionen US-Dollar im ersten Quartal. Somit ist der Umsatz seit dem Vergleichsquartal des Vorjahres um 119 Prozent gestiegen.

Dennoch machte Twitter für das jetzt beendete Quartal einen Verlust von 132 Millionen US-Dollar. 126 Millionen US-Dollar entfallen davon auf die Ausgabe eigener Aktien an Mitarbeiter und Übernahmen anderer Unternehmen. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen ebenfalls am Jahresbeginn Verlust gemacht, damals aber in wesentlich niedrigerer Höhe von 27 Millionen US-Dollar. Die Aktie des Kurznachrichtendiensts sank nachbörslich auf den niedrigsten Stand seit Börsengang und kostete 38 US-Dollar.

Bei der Vorstellung der Quartalszahlen konzentrierte sich Twitter-CEO Dick Costolo auf die positiven Nachrichten: "Wir steigern weiterhin unsere Reichweite und Größe. Dank der Integration von MoPub erreichen wir eine Milliarde iOS- und Android-Nutzer im Monat und sind damit einer der größten Umschlagplätze für in-App-Anzeigen." Bei den Nutzerzhahlen kann das Netzwerk nach wie vor ein Wachstum verbuchen - 14 Millionen im ersten Quartal 2014. Anleger hatten sich allerdings mehr erhofft.

Das Kurznachrichtennetzwerk hat mittlerweile 255 Millionen aktive Nutzer im Monat, von denen 198 Millionen auch mobil ins Netzwerk schauen. Vier Fünftel des Werbeumsatzes läuft bei Twitter über Mobile, so der aktuelle Finanzbericht.

Der Börsengang hatte Twitter schon im Vorquartal kein Glück gebracht - der Umsatz florierte zwar, aber dennoch gab es Verluste. Dabei war das Unternehmen  mit einem glanzvollen ersten Tag gestartet, an dem sich der Ausgabepreis zeitweise verdoppelt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren