INTERNET WORLD Logo Abo
Einnahmerekord mit mobiler Werbung auf Twitter

Mobile Werbung auf Twitter Eine Milliarde US-Dollar im nächsten Jahr

Mobile boomt. Davon profitiert auch Twitter: Das soziale Netzwerk wird im kommenden Jahr fast eine Milliarde Dollar mit Werbung einnehmen, prognostiziert der Martktforscher eMarketer. 

Fast eine Milliarde Dollar wird im Jahr 2014 mit Werbung einnehmen, schätzt das Marktforschungsunternehmen . Grund ist vor allem eine weitere Zunahme von mobiler Werbung. Demnach macht Werbung für Smartphones und Tablet-PCs inzwischen etwa eine Hälfte der Werbeeinnahmen des Kurznachrichtendienstes aus, bis 2015 sollen es sogar 60 Prozent sein. 

In diesem Jahr sollen die Werbeeinnahmen des Kurznachrichtendienstes bei 582,8 Millionen US-Dollar liegen, das ist mehr als doppelt so viel als im Vorjahr. Allerdings verdient Twitter den Löwenanteil seiner Werbeeinnahmen in den USA. Ein Grund ist offenbar, dass die Twitter-Begeisterung in anderen wichtigen Märkten wie Deutschland und Frankreich wesentlich weniger ausgeprägt ist. So liegen die prognostizierten Werbeeinnahmen 2014 in den USA bei 750,5 Millionen US-Dollar, im Rest der Welt sind es dagegen nur 199,5 (Siehe ).

Twitter hat unterdessen Neuerungen für kleinere Unternehmen und SB-Werbekunden an seiner Werbeplattform vorgenommen. Diese können ihre Anzeigen nunmehr nach neuen Targeting-Kategorien ausliefern lassen - zum Beispiel über die Interessen und Hobbies der Nutzer. Dabei werden solche User angesprochen, deren Interessen bereits aus ihrem Nutzernamen hervorgehen. Genauere Auslieferung nach Interessen ermöglicht außerdem eine Liste mit über 350 Interessenskategorien.

Darüber hinaus erlaubt die überarbeitete SB-Plattform nun auch das Festlegen, auf welchen Geräten die Werbebotschaften angezeigt werden sollen. So können beispielsweise Developer ihre Anzeige ausschließlich an Mitglieder mit Android-Geräten ausliefern lassen. Auch das Targeting nach Geschlecht des Nutzers wurde zu den Optionen hinzugefügt.

Das könnte Sie auch interessieren