INTERNET WORLD Logo Abo

Instagram Keine Bilder mehr auf Twitter

Der Fotodienst Instagram hat die Integration von Twitter Cards deaktiviert. Im Klartext heißt das: Instagram-Fotos werden auf Twitter nicht mehr vollständig angezeigt. Den Schaden tragen vor allem die Nutzer.

Die Deaktivierung der Twitter Cards sei gut für das eigene Geschäft und somit eine richtige Maßnahme gewesen, so Instagram-Geschäftsführer Kevin Systrom. Es sei zwar weiterhin möglich, Tweets von Instagram aus zu verschicken, Fotos sollen in Zukunft aber nur noch direkt auf der Instagram-Seite angezeigt werden und nicht mehr beim Konkurrenten Twitter. 

Damit geht der Konflikt zwischen Twitter und Instagram in die nächste Runde: Die beiden Konkurrenten lockern ihre ehemals enge Partnerschaft bereits seit einiger Zeit mehr und mehr. Zuletzt hatte Twitter die Möglichkeit, bei Instagram nach Twitter-Freunden zu suchen, abgeschafft und damit begonnen, eigene Fotofilter zu integrieren.

Die Leidtragenden dabei sind jedenfalls zunächst einmal die Nutzer - sie sind es schließlich, die ihre Fotos nun nur noch in verstümmelter Form bei Twitter sehen. Auf lange Sicht könnten sich die Netzwerke dadurch allerdings auch selber schaden, büßen sie durch solche Aktionen und Beschränkung doch mehr und mehr ihrer ehemaligen Attraktivität ein.

Das könnte Sie auch interessieren