INTERNET WORLD Business Logo Abo
Werbung für Kleinunternehmen auf Twitter

Werbung für Kleinunternehmen auf Twitter Anzeigen zum Selbstbuchen

Mit der Einführung eines neuen Werbedienstes will Twitter jetzt auch kleineren Unternehmen das Werben auf dem Kurznachrichtenportal ermöglichen. Ein Selbstbuchungstool für Twitter-Anzeigen macht's möglich.

Der neue Twitter-CEO Dick Costolo gab jetzt gegenüber NMA bekannt, dass der Kurzmitteilungsdienst an einem Selbstbuchungstool für kleinere Anzeigenkunden arbeite. Dieses solle neue Werbekunden anziehen und die bisherigen Werbekonzepte Promoted Tweets und Promoted Trends ergänzen. Dabei sollen den Twitter-Usern auf der Basis ihrer Kontaktliste Anzeigen ausgeliefert werden.

Die bisherigen Werbeformate sprechen Kunden mit größerem Budget an. Über Promoted Tweets lassen zahlungskräftige Werbekunden ihre Anzeigen an hervorgehobener Stelle einblenden. Displayanzeigen liefert Twitter über das Format Promoted Trends aus. Ende September hatte Twitter ein drittes Werbemodell enthüllt: Als Promoted Account können sich User oder Werbekunden näher an andere Twitter-Nutzer bringen, in dem sie sich in Vorschlagslisten "interessanter" User einkaufen. Seit Costolos Einstieg bei Twitter hat das soziale Netzwerk seine Monetarisierungsanstrengungen verstärkt.

Das könnte Sie auch interessieren