INTERNET WORLD Business Logo Abo

"Don't make ads. Make TikToks"

TikTok: Die wichtigsten Werbeformate

shutterstock.com/DANIEL_CONSTANTE
shutterstock.com/DANIEL_CONSTANTE

Auf TikTok geht es um das Lebensgefühl der Gen Z und der Millenials. Marken müssen also authentisch und kreativ sein und mit Nutzern interagieren. Mit welchen Werbeformaten das gelingen kann, erklärte das Unternehmen in einem Pre-dmexco-Gespräch.

Am Vortag der digitalen dmexco lud TikTok zum Gespräch. Thomas Wlazik, Managing Director Global Business Solutions, und David Roland, Brand Partnerships Leader Deutschland - Global Business Solutions, gaben eine kurze Einführung in die Funktionsweise von TikTok. Sie stellten die neuesten Entwicklungen der Werbemöglichkeiten durch "TikTok für Unternehmen" vor und präsentierten die Self Service-Plattform sowie erfolgreiche Kampagnen.

100 Millionen Nutzer hat TikTok derzeit in Europa, mehr als 1.600 Mitarbeiter europaweit und davon circa 200 in Deutschland. Das Konzept der App basiert weniger auf Social Graphen als auf sogenannten Content-Graphen. Das heißt: Content steht im Zentrum. Statt Personen erlangen Inhalte Viralität.

Brand Safety

Ein für TikTok wichtiger Aspekt ist das Thema Brand Safety. Sicherheit für Marken beginne bei einer sicheren Umgebung für Nutzer. Dazu gehören zum einen Tools, darunter:

  • begleiteter Modus für Eltern und Kinder
  • Bildschirmzeit-Management,
  • Kommentarfilter,
  • Privatsphäre-Einstellungen und
  • Meldefunktionen
und zum anderen Informationen:

  • Sicherheitszentrum,
  • In App-Video-Reihe,
  • Digital Wellbeing,
  • Veranstaltungen und
  • Broschüren

Daneben würde der Content vor oder nach der Werbung mindestens dreifach durch Moderatoren geprüft.

Und wie werden Marken nun auf TikTok gefunden? Hier empfielt das Unternehmen die "For You"-Seite. Das sind Empfehlungen, die die App anhand der Videos erstellt, die Nutzer in der Vergangenheit gesehen und mit einem Like versehen haben. Der endlose Feed aus personalisierten Highlights soll Marken die
Möglichkeit bieten, jeden Tag neu in den Köpfen ihrer Zielgruppe zu erscheinen.

TikTok for Business

Im Juni dieses Jahres ging TikTok in die Business-Offensive und präsentierte mit "TikTok für Unternehmen" diverse Tools, mit denen Marken Kampagnen entwerfen und mit Nutzern interagieren können. Klassische Werbeformate würden nicht funktionieren auf TikTok, so das Unternehmen. Advertiser müssten anders denken und sich nativ einbetten in die Community. Alles getreu dem Motto "Don’t make ads. Make TikToks".

Auf TikTok gehe es um das Lebensgefühl der Gen Z und der Millenials. Marken müssten authentisch und kreativ sein und mit Nutzern interagieren. Die Zielgruppe derzeit bestehe aus den 16- bis 25-Jährigen, die Plattform würde aber "erwachsener" werden.

Grundsätzlich sei TikTok zum Abverkauf und für Awareness-Kampagnen geeignet. Die wichtigsten Werbeformate:

  • TopView (Premium-Format, bis zu 60 Sekunden lang im Vollbildmodus mit Ton; 100 Prozent Nutzeraufmerksamkeit),
  • TopView Lite (etwas kürzere Video-Länge, ohne Sound),
  • In-Feed-Video
  • Hashtag Challenge (Engagement und Wettbewerb pushen)
  • Branded Effects (2D- und 3D-Erweiterungen für die Hashtag Challenge)

Wer Kampagnen lieber selbst einstellen möchte, kann die Self Service Marketing-Plattform nutzen. Die Vorteile für Advertiser seien hier:

  • Kreative Werkzeuge
  • Flexible Budgets
  • Performance Targeting
  • Business Accounts

Keine konkreten Aussagen gab es indes zum Trend-Thema Social Commerce sowie zur Anzahl der Werbekunden.

Das könnte Sie auch interessieren