INTERNET WORLD Business Logo Abo
Social-Media-Marketing 16.11.2016
Snapchat geister
Social-Media-Marketing 16.11.2016

An die Wall Street

Snapchat beantragt Börsenzulassung 

shutterstock.com/360b
shutterstock.com/360b

Das könnte das größte Börsendebüt der vergangenen Jahre werden: Snapchats Muttergesellschaft Snap Inc. hat still und leise bei den entsprechenden US-Behörden den Antrag auf Zulassung an der Börse eingereicht.

Steht der Börsengang von Snap Inc. nun bald bevor? Das Unternehmen mit Sitz in Venice Beach, Kalifornien, soll jetzt nach Informationen von Firmeninsidern seinen Antrag auf Zulassung an der Wall Street bei der  Securities and Exchange Commission eingereicht haben, berichtet Reuters.

Snaps IPO könnte schon im März 2017 durchgezogen werden, spätestens aber im zweiten Quartal 2017. Mit dem Börsengang will das Unternehmen eine Neubewertung auf Höhe von 20 bis 25 Milliarden US-Dollar in Angriff nehmen. Brancheninsider erwarten sogar, dass das Angebot noch größer sein könnte und Snaps Wert auf bis zu 40 Milliarden US-Dollar puschen könnte.

Werbeeinblendungen

Zuletzt hatte Snap im Mai 2016 über 1,8 Milliarden US-Dollar in einer privaten Finanzierungsrunde eingeheimst  und bereits damals seine Bewertung auf rund 20 Milliarden US-Dollar steigern können.

Das bei Nutzern außerordentlich beliebte Unternehmen bezieht derzeit die größten Einnahmen aus seinen Werbeeinblendungen, die im Oktober 2014 starteten.

Über einen möglichen Börsengang von Snap war bereits Anfang Oktober 2016 spekuliert worden.

Das könnte Sie auch interessieren