INTERNET WORLD Business Logo Abo
Snapchat Verified Profile

Schutz für Prominente "Offizielle Geschichten": Verifizierte Profile bei Snapchat

Das verifizierte Profil der amerikanischen Schauspielerin Kylie Jenner

Snapchat

Das verifizierte Profil der amerikanischen Schauspielerin Kylie Jenner

Snapchat

Verifizierte Profile sind bei Facebook und Twitter längst Standard. Nun zieht auch Snapchat nach. INTERNET WORLD Business zeigt, woran die neuen Profile erkennbar sind.

Die Neuerungen bei Snapchat erreichen in der Zwischenzeit fast die gleiche Frequenz wie bei der Branchenkonkurrenz. Im beinahe wöchentlichen Rhythmus gibt es Neuigkeiten beim Dienst mit dem kleinen Geist: Video-Editor, bezahlte Linsen und nun "Offizielle Geschichten."

Funktion und Sinn der "Offiziellen Geschichten"

Sam Sheffer von Snapchat berichtete über Twitter von der neuen Funktion, die seit dem letzten Update in der App verfügbar ist. "Offizielle Geschichten" ist das Snapchat-Pendant zu einem verifizierten Account. Dadurch sollen Nutzer in Zukunft erkennen, ob es sich bei einem Snapchatter um die gesuchte Person oder einen Nachahmer handelt.

Verifizierte Snapchat-Profile unterscheiden sich von normalen Accounts in zwei Punkten:

  1. Sie werden bei der Suche unter dem Reiter "Offizielle Geschichten" geführt
  2. Neben dem Namen befindet sich ein beliebiges Emoji


Auf der unternehmenseigenen Website nennt Snapchat als Grund für diesen Schritt, dass die Nutzer somit nur den "einzig wahren" Stars folgen können.

Im internationalen Messenger-Markt zeichnet sich in letzter Zeit verstärkt ein Duell zwischen Snapchat und Facebook ab. So testet Facebook Nachrichten, die sich nach einiger Zeit selbst zerstören. Dafür holt Snapchat im Bereich Social Video massiv auf.

Das könnte Sie auch interessieren