INTERNET WORLD Business Logo Abo
Messenger Dienst

Digitalwelt in Zahlen Messenger-Apps in Deutschland

shutterstock.com/Epsicons
shutterstock.com/Epsicons

WhatsApp, Allo und Co: Messenger-Dienste sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken - erst jüngst ist auch die Telekom mit einem Messenger gestartet. Welcher Dienst hat bei den Deutschen die Nase vorne und wer nutzt diese Apps am häufigsten?

Erst vor wenigen Tagen hat die Telekom ihren Messenger-Dienst immmr endlich offiziell gelauncht, wenn auch zu Beginn nur in der Slowakei. Was genau sich die Deutsche Telekom vom Start in dieser Region verspricht, ist nicht wirklich klar. Sicher ist jedoch, dass sie mit immmr US-Konzernen wie Facebook, Google und Co die Stirn bieten möchte.

Nutzer sollen mit immmr über Smartphones, Tablets und Computer nahtlos telefonieren, Videogespräche führen und Nachrichten austauschen können. Und das soll auch mit Usern möglich sein, die den immmr-Messenger selbst nicht nutzen. Ob die Deutsche Telekom mit diesem Messenger-Dienst wirklich einen erstzunehmenden Konkurrenten für WhatsApp und Allo an den Start gebracht hat, bleibt abzuwarten.

Derzeit ist in jedem Fall noch WhatsApp bei den deutschen Usern die unangefochtene Nummer eins. Einer Bitkom-Umfrage zufolge haben in den letzten Wochen 63 Prozent der Nutzer den WhatsApp-Messenger genutzt. 16 Prozent gaben an, Skype erst kürzlich verwendet zu haben. Auf dem dritten Platz der am meist genutzten Messenger-Dienste reiht sich der Messenger von Facebook mit 15 Prozent ein.

Inforgrafik

Statista

WhatsApp ist für User im Alltag unentbehrlich

Fragt man die Deutschen, welche App für sie im Alltag unverzichtbar ist, ist das ebenfalls der WhatsApp-Messenger. Von den befragten Smartphone-Nutzern gaben 76 Prozent an, im Alltag nicht auf WhatsApp verzichten zu wollen. Mit weitem Abstand folgt die Facebook-App mit 23 Prozent.

Aber auch den Facebook-Messenger können fünf Prozent der Befragten im Alltag nicht entbehren. Daran zeigt sich, welchen Stellenwert mittlerweile Messenger-Dienste im Alltag der Deutschen eingenommen haben. Für die meisten sind sie ein täglicher Begleiter, auf den sie nicht mehr verzichten wollen.

Infografik

Statista

Grundsätzlich ist aber immer noch das Telefonieren in Deutschland das Kommunikationsmedium schlechthin. Das geht aus einer Ausgabe des Media Activity Guide von Seven One Media hervor. Demnach telefoniert jeder Deutsche im Schnitt 39 Minuten pro Tag, Messenger werden hingegen nur 24 Minuten genutzt. Allerdings nicht in jeder Altersgruppe. Die 14- bis 29-Jährigen kommunizieren am häufigsten via Messenger mit anderen - im Durchschnitt 72 Minuten pro Tag.

Infografik

Statista

Das könnte Sie auch interessieren