INTERNET WORLD Logo Abo
Neuer mobiler Look für Facebook Unternehmensseiten

Neuer mobiler Look für Facebook Unternehmensseiten Mobiles Social-Media-Marketing

Fast die Hälfte aller Facebook-Nutzer steuert das Netzwerk nach Firmenangaben mittlerweile mobil an. Auch Inhaber von Unternehmensseiten sind darunter. Für beide Nutzergruppen führt Facebook jetzt Änderungen durch, die den Look und das Verwalten der Pages verbessern sollen.

Facebook nimmt Veränderungen an der mobilen Darstellung der Unternehmensseiten vor. Das Layout der Pages wurde mit einem schlichteren Look versehen. Dabei werden Informationen wie Fotos und Location stärker in den Vordergrund gerückt. Darüber hinaus soll den Nutzern das Interagieren mit den Unternehmesseiten einfacher gemacht werden: Aktionen wie "Gefällt mir", Messages, Weiterleitung oder Telefonie erscheinen nun am Oberrand der Seite, so das Unternehmen im Facebook-Studio-Blog.

Auch an die kommerziellen Nutzer von Facebook Pages wurde bei dem Update gedacht. Neu ist beispielsweise die Möglichkeit, besonders wichtige oder aktuelle Statusbeiträge am oberen Ende der Pinnwand "festzutackern". Praktisch ist darüber hinaus, bei der Verwaltung einer Facebook Page vom Smartphone aus zwischen zwei Ansichten wechseln zu können. Neben der Darstellung des Kontos für die Admins kann so auch überprüft werden, wie der Beitrag für die Fans aussieht.

Der neue Look für die mobilen Facebook-Pages wurde zunächst für iOS-Nutzer freigegeben. Die entsprechenden Änderungen für Android-Smartphones sollen in Kürze ebenfalls kommen. Verwalter von Facebook Pages müssen für das Update keine weiteren Schritte unternehmen.

Gleichzeitig wurde jetzt bekannt, dass Facebook eine weitere Talentübernahme plant: Mitarbeiter der Game-Plattform Spaceport gehen in die Facebook-Organisation über, um dort im Mobile-Team an der plattformübergreifenden mobilen Strategie mitzuarbeiten, so Techcrunch.

Facebook hatte erst kürzlich bereits am Anzeigenformat für Unternehmensseiten im mobilen Netzwerk geschraubt. Den Facebook Pages Manager gibt es für iPhone-Nutzer seit Mitte 2012. Erst Anfang des Jahres 2013 hatte Facebook die App auch für Android herausgebracht.

Das könnte Sie auch interessieren