INTERNET WORLD Logo Abo
Instagram Facebook

Facebook & Instagram Zusammen in eine großartige Zukunft

Der Fotodienst Instagram ist jetzt Teil des weltgrößten sozialen Netzwerks Facebook.

Der Fotodienst Instagram ist jetzt Teil des weltgrößten sozialen Netzwerks Facebook.

Fünf Monate musste Facebook warten, bis alle benötigten Genehmigungen eingeholt waren. Nun hat der Social-Media-Riese den Fotodienst Instagram entgültig übernommen. Zusammen, so Facebook-Entwicklungschef Mike Schroepfer, sehe man einer großartigen Zukunft entgegen.

In einer offiziellen Mitteilung hieß Schroepfer gestern das Instagram-Team willkommen und erklärte, man könne es kaum erwarten, gemeinsam an den mobilen Diensten zu arbeiten. Außerdem versicherte er abermals, dass der Fotodienst unabhängig bleibe und nicht von der Bildfläche verschwände. Stattdessen könnten die Instagram-Eigner von der starken Infrastruktur und Technologie des sozialen Netzwerks profitieren. Und das könnte sich in der Tat lohnen: Zuletzt hatte Instagram rund 30 Millionen Nutzer, Facebook hingegen kommt auf stolze 955 Millionen Nutzer, Tendenz steigend.

Einziger Wermutstropfen: Der derzeit sinkende Kurs der Facebook-Aktie schmälert auch den ursprünglich vereinbarten Kaufpreis. Denn lediglich 300 Millionen US-Dollar sollen direkt überwiesen werden, der Rest wird in Form von Facebook-Aktien bezahlt - insgesamt 23 Millionen Stück.
Facebook-Chef Mark Zuckerberg hatte die Übernahme noch vor dem Börsengang ausgehandelt. Damals wurde der Deal noch mit rund einer Milliarde Dollar bewertet, inzwischen sind daraus knapp 736 Millionen Dollar geworden.

Das könnte Sie auch interessieren