INTERNET WORLD Logo Abo
Pustekuchen

Facebook cancelt neuen Ortsdienst "Friendshake" kommt doch nicht

Doch kein Friendshake: Facebook sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt.

Doch kein Friendshake: Facebook sieht sich schweren Vorwürfen ausgesetzt.

Erst vor wenigen Tagen hat Facebook einen neuen Dienst angekündigt, mit dem sich Facebook-Freunde in der näheren Umgebung finden lassen sollten. Nun kommt das neue Feature doch nicht: Facebook soll sich die Idee abgeschaut haben, die rechtliche Lage wird derzeit geprüft.

Mit "Friendshake" beziehungsweise "find friends nearby" hätte es Facebook-Nutzern möglich sein sollen, Freunde und neue Kontakte zu finden, die sich in der näheren Umgebung aufhalten. Nun kommt das Feature doch nicht: Wie der US-Blog AllFacebook.com berichtet, erhebt Friendthem-CEO Charles Sankowich schwere Vorwürfe gegen den Social-Network-Riesen und droht sogar mit rechtlichen Schritten. Denn Facebook habe sich die Idee zu Friendshake ganz dreist von Friendthem abgeschaut, so Sankowich.

Dem gegenüber steht die Aussage von Facebook-Mitarbeiter Ryan Patterson, der angibt, die Anwendung gemeinsam mit einem Kollegen bei einem Hackathon-Projekt entwickelt zu haben. Die Plagiatsvorwürfe weist Patterson von sich und auch Facebook distanziert sich von den Anschuldigungen. Einen Zusammenhang zwischen dem überraschenden Friendshake-Stop und den Vorwürfen wollte das Unternehmen nicht herstellen.

Sankowich erklärte dagegen, die Sachlage würde derzeit überprüft. Sollten sich die Vorwürfe allerdings als begründet erweisen, wird sich Facebook auf einen Rechtstreit mit Friendthem einstellen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren