INTERNET WORLD Logo Abo
Burger

Facebook-Kampagne Fotos sind der Schlüssel zum Erfolg

Fotos von Burgern funktionieren - zumindest für Fastfoodketten - ganz gut.

Fotos von Burgern funktionieren - zumindest für Fastfoodketten - ganz gut.

Auf der Allfacebook Marketing Konferenz in San Francisco am vergangenen Donnerstag haben sich CEOs und Manager großer US-Firmen wie der Buyer Group, Votigo und Fuddruckers zur Podiumsdiskussion zusammengefunden. Das Ergebnis: Fotos und persönliches Engagement den Fans gegenüber sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Facebook-Kampagne.

Elaine Mesker-Garcia, Social-Media-Managerin der Fastfood-Kette Fuddruckers, fasst es in einem kurzen Statement zusammen: "Wenn man nur "Schönes Wochenende!" und dazu das Bild eines Burgers postet, flippen die Leute schon aus... es muss nicht einmal ein besonders gutes Bild sein."
Diese Erkenntnis ist zwar nicht neu, trifft aber nach wie vor zu. Es reichen schon mit dem Smartphone aufgenommene Fotos aus, um hunderte, wenn nicht tausende Likes zu generieren. Besonders populär sind außerdem Bilder, die mit der App Instagram bearbeitet wurden.

Außerdem raten die Experten: Ruhig öfter am Tag etwas posten, gerne auch mit lokalem Bezug. Letzterer führt dazu, dass sich die Fans auf einer persönlicheren Ebene angesprochen fühlen. Was die Häufigkeit von Posts angeht, gibt es keine allgemeingültige Regel - das kann bei jedem Unternehmen anders sein. Wenn man nach zehn Posts am Tag immer noch ein befriedigendes Feedback bekommt, kann man sein Engagement auch noch weiter intensivieren. Gehen die Likes dagegen in den Keller, sollte man womöglich etwas weniger posten. Die meisten Firmen fahren übrigens mit ein bis zwei Meldungen am Tag ganz gut... das ist doch schon mal ein Wert, mit dem sich arbeiten lässt.

Das könnte Sie auch interessieren