INTERNET WORLD Business Logo Abo
Freude über Facebook Nachrichten

Kein "Gefällt-mir-Button" mehr

Facebook: Verbesserte Engagement- und Management Tools

shutterstock.com/Kaspars Grinvalds
shutterstock.com/Kaspars Grinvalds

Zu Beginn des neuen Jahres präsentiert Facebook verbesserte Einstellungen für Creator und Personen des öffentlichen Lebens. So gibt es neue Engagement- und Management Tools - aber keinen "Gefällt-mir-Button" mehr.

Ab dem 6. Januar 2021 beginnt Facebook damit, weltweit Optimierungen an Facebook-Seiten für Personen des öffentlichen Lebens und Kreatoren vorzunehmen. Neben einem intuitiveren, schlichteren Design wird es für Personen des öffentlichen Lebens auch verbesserte Engagement- und Management Tools geben sowie die Löschung des "Gefällt-mir"-Buttons.

Mit den Neuerungen könnten laut Facebook Influencer und berühmte Personen noch einfacher mit ihren Fans in Kontakt treten. Es werde ihnen außerdem so leichter gemacht, ihre Konten zu verwalten und Insights zu verfolgen, um die eigenen Geschäftsziele besser zu erreichen.

Facebook kündigt zudem einen erweiterten Newsfeed an, in dem Inhalte, Aktivitäten und Interessen angezeigt werden. Der neue Newsfeed schlägt außerdem neue Verbindungen vor: andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Seiten, Gruppen und Trendinhalte. Kommentare von Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens werden nach oben im Kommentarbereich geschoben und Benutzer können Seiten direkt aus Kommentaren und Empfehlungsbeiträgen folgen.

Optimierung der Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen

Außerdem hat Facebook angekündigt, dass es seine Plattform sicherer machen möchte. Deswegen weist das Unternehmen auf seine neuen Sicherheitsfunktionen hin, die den Austausch mit der eigenen Community für Creator optimieren sollen. So heißt es bei Facebook, dass durch die vorgenommenen Verbesserungen Hasskommentare, gewalttätige, sexuelle und Spam-Inhalte, Konten von Imitatoren sowie Phishing besser erkannt und gefiltert werden.

Durch die neuen Funktionen der Seitenverwaltung können Admin-Zugriffsrechte basierend auf bestimmten Aufgaben klarer anderen Personen zuteilt werden. So kann Seitenadministratoren entweder volle Kontrolle oder nur ein eingeschränkter Zugriff auf die Facebook-Seite gewährt werden. Eine weitere Neuheit wird sein, dass User zwischen persönlichem Profil und Seiten von berühmten Persönlichkeiten einfacher navigieren können. Insights für Creator werden in Zukunft außerdem in einem neuen Tab zu finden sein.

Die Änderungen werden in den kommenden Monaten weltweit Schritt für Schritt auf allen Facebook-Seiten ausgerollt.

Das könnte Sie auch interessieren