INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook auf dem Smartphone

Lite Facebook testet App für simple Handys

Shutterstock.com/OlegDoroshin
Shutterstock.com/OlegDoroshin

Facebook Lite ist (wieder) da. Das Netzwerk testet unter dem Namen eine App, die auf Handys aus dem unteren Segment zugeschnitten ist.

Facebook für alle - auch da, wo das mobile Internet auf langsamen Verbindungen beruht und die Nutzer nur einfachere Endgeräte zur Verfügung haben. Der Gedanke ist nicht neu und wurde bereits vor fünf Jahren von Facebook in Form einer simplifizierten Desktopversion seines Netzwerkes umgesetzt. Jetzt testet das Unternehmen jedoch eine vereinfachte App unter dem selben Namen. Am vergangenen Wochenende soll Facebook Lite nach Informationen von Techcrunch bereits in mehreren asiatischen und afrikanischen Ländern freigegeben worden sein.

Die kompakte, nur 252KB Platz einnehmende App ist dabei speziell auf ältere und weniger leistungsfähige Android-betriebene Geräte zugeschnitten und basiert auf der mit Snaptu gemeinsam entwickelten Basisversion von Facebook. Dank einiger Android-Features sind aber auch Push-Benachrichtigungen und Kamerafunktionen in die Lite-Version integriert.

Mit einer App speziell für weniger leistungsfähige Handys berücksichtigt Facebook die Wachstumsmärkte in sich entwickelnden Ländern, in denen der Internetzugang vor allem über das mobile Netz läuft. Zu Beginn des Tests wurde Facebook Lite in Bangladesch, Nepal, Nigeria, Südafrika, Sudan, Sri Lanka, Vietnam and Simbabwe freigegeben.

Die Snaptu-basierte Einfachversion von Facebook hatte das Netzwerk bereits 2011 entwickelt. Darüber hinaus ist Facebook mit dem Internet.org-Projekt ebenfalls bemüht, das Internet auch in strukturschwachen Regionen zu etablieren. In diesem Zusammenhang hatte das Netzwerk im vergangenen Jahr in Sambia den kostenlosen Zugang zum Internet für Nutzer bereitgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren