INTERNET WORLD Business Logo Abo
Handy mit Facebook App

Auch für Nicht-Mitglieder Facebook Messenger: Login nur mit Handy-Nummer

Für das Login soll bald die Mobilfunknummer genügen

Facebook

Für das Login soll bald die Mobilfunknummer genügen

Facebook

Update für den Facebook Messenger: Nutzer können auf die App künftig in einigen Ländern auch ohne Konto zugreifen. Sie müssen sich dazu lediglich mit ihrer Mobilfunknummer anmelden.

Facebook plant ein Update für seine Messenger-App: Nutzer können künftig auch ohne eigenes Facebook-Konto auf die Anwendung zugreifen. Die wichtigsten nutzbaren Funktionen sind dieselben auf die auch Konto-Inhaber zugreifen können: Der Versand von Nachrichten und Fotos, Videotelefonate und die Teilnahme an Gruppen-Chats.

Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Nutzer eine Mobilfunknummer besitzen. Nach dem Start der App müssen Anwender auf "Nicht bei Facebook" klicken und sich dann mit ihr und ihrem Namen anmelden und ein Profilfoto hochladen, erklärt das Unternehmen auf seinem Blog.

Zunächst steht diese Funktion allerdings nur Usern in Kanada, Peru, Venezuela und den USA  zur Verfügung. Grundsätzlich bleibt der Messenger, wie WhatsApp, ein geschlossenes System, das heißt, der "neue" Zugang ermöglicht keine Verbindung zur sozialen Plattform, es ist nicht möglich, Nachrichten gleichermaßen auch über die Webseite zu verfassen.

Die soziale Plattform Facebook konnte indes den größten Einzelhändler der Welt überholen - zumindest was die Bewertung an der Börse angeht: Mit einer Marktbewertung von 238 Milliarden US-Dollar ist Zuckerberg an Wal-Mart mit 234 Milliarden US-Dollar vorbeigezogen, zudem warf Facebook Wal-Mart  aus der Liste der zehn teuersten Unternehmen der Welt. Spitzenreiter Apple ist mit einem Börsenwert von rund 730 Milliarden Dollar jedoch noch mehr als dreimal soviel wert wie Facebook, so das Manager Magazin.

Das könnte Sie auch interessieren