INTERNET WORLD Logo Abo
facebook

Køre Facebook und Mediacom starten gemeinsame Mobile-Video-Initiative

Die neue Initiative Køre soll Videoformate für die Anforderungen in mobilen Feeds optimieren.

shutterstock.com/BeauStocker

Die neue Initiative Køre soll Videoformate für die Anforderungen in mobilen Feeds optimieren.

shutterstock.com/BeauStocker

MediaCom und Facebook gehen eine strategische Partnerschaft ein. Die gemeinsame Mobile-Video-Initiative Køre soll Bewegtbildformate von Werbungtreibenden für die Anforderungen in mobilen Feeds optimieren.

Køre (Dänisch für "fahren, laufen") ist der Name der neuen Mobile-Video-Initiative, die die Mediaagentur MediaCom und Facebook ins Leben gerufen haben. Sie geht im März in Deutschland an den Start und will Bewegtbildformate von Werbungtreibenden für die Anforderungen in mobilen Social Feeds optimieren.

"Mehr als zwei Stunden nutzen wir Deutschen Smartphones und Tablets täglich. Dabei sind wir meist in mobilen Feeds unterwegs. Zu verstehen, wie Menschen in diesem Umfeld Video konsumieren und Content auf die Anforderungen mobiler Nutzung zu optimieren, ist kritisch für den Erfolg einer Kampagne", erklärt Oliver Busch, Head of Agency von Facebook, den Hintergrund.

Vier Abteilungen

Insgesamt sind vier Abteilungen bei den beiden Unternehmen in der Initiative involviert:

  • Die Units MediaCom Science und Facebook Measurement liefern die Forschungsgrundlage. Dazu gehören Insights über Nutzerverhalten, Werbewirkung sowie die jeweiligen Anforderungen der Werbungtreibenden.
  • Auf dieser Basis optimiert MediaCom Beyond Advertising bestehende Werbespots oder erstellt komplett neuen Video-Content.
  • Dieser Entwicklungsprozess wird durch den Facebook Creative Shop beratend unterstützt.

Bei der Überarbeitung der Werbespots gilt: Die Marke oder die Botschaft muss innerhalb der ersten beiden Sekunden erkennbar sein, da die durchschnittliche Verweildauer der Nutzer nur 1,7 Sekunden beträgt. Das Video muss zudem auch ohne Ton verständlich und für die vertikale Ansicht auf dem Smartphone optimiert sein.

ROI-Steigerung

Bei der WPP-Tochter MediaCom wird die neue Dienstleistung unter dem Namen "FeedReady" verkauft. Sie soll Advertisern "eine deutliche Effizienzsteigerung für Werbeinhalte aller Art in mobilen Feeds" gewährleisten. Verantwortlich ist dafür Norman Wagner, Managing Director MediaCom Beyond Advertising.

In Großbritannien haben MediaCom und Facebook in den vergangenen Monaten bereits zusammengearbeitet - erfolgreich, wie die Unternehmen erklären. So hätten die Ergebnisse aus UK gezeigt, dass ein FeedReady-Spot in Social Media von 20 Prozent mehr Nutzern angesehen wird als ein TV-Spot im selben Umfeld, was eine ROI-Steigerung zur Folge hat.

Das könnte Sie auch interessieren