INTERNET WORLD Logo Abo
Facebook erweitert Graph-Search

Nach alten Beiträgen suchen Facebook erweitert Graph-Search

Wer bisher nachschauen wollte, was andere im Netzwerk zu einem bestimmten Thema gesagt hatten, musste endlos scrollen, bis der entsprechende Beitrag gefunden war. Das soll nun ein Ende haben - denn Facebook bringt auch die Suche nach Beiträgen in seinen Graph Search.

Nicht nur Beiträge, auch Kommentare, Fotounterschriften, Notizen und Check-ins stehen jetzt auf der Liste der suchbaren Textbeiträge, die über die Graph-Search bei Facebook durchsuchbar sind. Die Erweiterung der Suchfunktion startet zunächst mit einer kleinen Gruppe derjenigen Nutzer, die ihre Spracheinstellung auf US-Englisch gestellt haben. Erst nach dem Test mit diesen Usern soll die Graph-Suche später für alle Nutzer freigegeben werden, gibt Facebook in seinem bekannt.

Die Sucheingabe findet im herkömmlichen Suchkästchen im blauen Menübalken auf der Facebook-Seite statt. Dort geben die Nutzer ihre Anfragen ein, beispielsweise "alle Beiträge über Dancing with the Stars". Um Beiträge, die über einen bestimmten Ort oder zu einer bestimmten Zeit abgesetzt wurden, aufzurufen, müssen die Nutzer lediglich Ort und Zeitangabe präzisieren, zum Beispiel "alle Beiträge vom Weißen Haus" oder "alle Beiträge vom letzten Jahr". In den Suchergebnissen erscheinen nur solche Beiträge, die auch öffentlich beziehungsweise mit dem Suchenden geteilt wurden, um die Privatsphäreeinstellungen der Nutzer zu wahren.

Mit der Erweiterung der Graph-Suche ermöglicht Facebook das Eintauchen in die Vergangenheit. Dies, so muss man sich klar sein, kann allerdings ein zweischneidiges Schwert sein: Was bisher unter vielen Schichten später abgesetzter Nachrichten, Statusmeldungen und Kommentare verborgen blieb, wird nun auf Klick aufrufbar. Für Facebook könnte die erweiterte Suche jedoch eine Möglichkeit sein, sich zu einer öffentlichen Quelle ähnlich wie Twitter zu entwickeln, indem die Beiträge suchbar sind und damit die Entwicklung der aktuellen Nachrichtenlage nachvollziehbar wird. Außerdem hofft das Netzwerk, dass die praktische Suche mehr Nutzer zu längeren Aufenthalten auf seiner Seite animiert.

Graph-Search wurde im Januar 2013 vorgestellt. Mit den bisherigen Funktionalitäten wurde die Netzwerksuche Mitte August 2013 für alle Nutzer, die Facebook auf US-Englisch benutzen, freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren