INTERNET WORLD Business Logo Abo
Eine neue Gesichtserkennungs-Technik von Facebook erkennt gesichter mit einer Genauigkeit von 97,25 Prozent. Zum Vergleich: Menschen erreichen eine Genauigkeit von 97,5 Prozent.

DeepFace Facebook erkennt nahezu jedes Gesicht

technologyreview.com
technologyreview.com

Eine neue Gesichtserkennungs-Technik von Facebook erkennt Personen mit einer Genauigkeit von 97,25 Prozent. Zum Vergleich: Menschen erreichen eine Genauigkeit von 97,50 Prozent.

Das soziale Netzwerk Facebook hat eine neue Gesichtserkennungs-Technologie vorgestellt: Die DeepFace getaufte Technik soll Gesichter mit einer Genauigkeit von 97,25 Prozent erkennen. Damit erkennt DeepFace Gesichter auf Bildern rund 25 Prozent  zuverlässiger als frühere Techniken von Facebook.

Menschen sind nur unwesentlich besser als der Computer: Sie erkannten in einem Test Gesichter in rund 97,5 Prozent der Fälle.

Nach einem Bericht des Techportals Technology Review hat Facebook den neuen Gesichtserkennungs-Algorithmus anhand von rund vier Millionen Gesichtern von über 4.000 Facebook-Nutzern ausprobiert.

Facebook analysiert hochgeladene Fotos mithilfe von biometrischen Merkmalen. Dazu erstellt der Dienst zunächst ein 3D-Modell eines Bildes. Damit werden Gesichter, die zum Beispiel von der Seite fotografiert wurden, gerade gedreht. Danach wird aus dem 3D-Bild wieder ein 2D-Bild generiert.

Kommt die Gesichtserkennung auch nach Deutschland?

Ob es die neue Gesichtserkennung auch nach Deutschland schafft, ist nicht zu erwarten. Bereits vor einigen Jahren hat die Gesichtserkennung in Facebook die Datenschützer alarmiert. Facebook baue damit die vermutlich weltweit größte Datenbank mit biometrischen Merkmalen einzelner Personen auf. Dies verstoße eindeutig gegen europäisches und deutsches Datenschutzrecht.

Das könnte Sie auch interessieren