INTERNET WORLD Business Logo Abo
Myspace-Screenshot

Emarketer reduziert Prognosen für Social-Media-Marketing

Weniger Umsatz als erhofft sollen Myspace & Co. im kommenden Jahr erzielen

Weniger Umsatz als erhofft sollen Myspace & Co. im kommenden Jahr erzielen

Gerade erst hat das deutsche Marketingunternehmen Ethority jedem zweiten Web-2.0-Unternehmen 2009 den Exodus wegen mangelnder Werbeeinnahmen und scheiternder Finanzierungsrunden prognostiziert, jetzt gießt Marktforscher Emarketer für die USA weiter Öl ins Feuer.

Schlechte Nachrichten für Myspace, Facebook & Co: Die aktuelle Finanzkrise lässt auch ihre Online-Werbeeinnahmen schrumpfen. Das zumindest glaubt US-Marktforscher Emarketer und hat seine Umsatzprognose für Web-2.0-Werbung zum zweiten Mal in einem Jahr reduziert: Von 2,6 Milliarden Dollar Anfang des Jahres auf jetzt 2,2 Milliarden Dollar. Als Grund geben die Auguren an, dass Unternehmen in wirtschaftlich schwachen Zeiten nicht mit neuen Werbeformen experimentieren, sondern stattdessen lieber auf Bewährtes setzen.

Das könnte Sie auch interessieren