INTERNET WORLD Logo Abo
Facebook und RockMelt kooperieren

Facebook unterstützt RockMelt Betaversion Nummer drei für den Alternativ-Browser

RockMelt kooperiert mit Facebook, um damit ein sozialeres Browser-Erlebnis zu schaffen. Bisher wird der alternative Browser nur von wenigen Hunderttausenden Usern genutzt. Das könnte sich durch die Zusammenarbeit ändern - immerhin greift RockMelt über das Netzwerk auf knapp 600 Millionen Social-Media-affine Nutzer zu.

Die dritte Betaversion von RockMelt verspricht den Nutzern eine stärkere Facebook-Integration als je zuvor. Unter anderem wurde in dem sozialen Browser die Facebook-Einbindung stärker in den Vordergrund gestellt, indem beispielsweise der Chat des sozialen Netzwerks verbessert wurde.

"Wir freuen uns ankündigen zu können, dass über die Facebook-Kooperation das Social-Media-Erlebnis auf RockMelt verbessert wurde. Ihr habt jetzt nur noch eine einheitliche Anzeige von Freundschaftsanfragen, Nachrichten, Benachrichtigungen und Chats, wenn ihr auf Facebook kommunizieren wollt - und zwar direkt auf RockMelt. Außerdem öffnen sich die auf Facebook initiierten Chats jetzt im RockMelt-Chat-Fenster", heißt es im RockMelt-Blog.

Der soziale Browser debütierte im November letzten Jahres und will der zunehmenden sozialen Vernetzung der Internetnutzer Rechnung tragen. Dazu ermöglicht RockMelt den Usern, Kontakte und Nachrichtenfeeds direkt im Browserfenster anzuordnen. Zu den geldgebenden Unterstützern des innovativen Browsers gehört unter anderem der Netscape-Gründer Marc Andreessen.

Das könnte Sie auch interessieren