INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook testet anzeigenfreundliches Homepage-Design

Facebook testet anzeigenfreundliches Homepage-Design Anzeigen im Blickpunkt

Mit Anzeigen finanzieren sich Webseiten. So auch Facebook. Das soziale Netzwerk will deshalb die Anzeigen bald noch prominenter auf der Seite einbinden. Einige User konnten die Änderungen jetzt bereits sehen.

Statt unter dem Liveticker werden gegenwärtig bei einigen Nutzern die Anzeigen oberhalb der Geburtstagsanzeige am rechten oberen Bildschirmrand eingeblendet. Das berichtet Techcrunch. Offenbar testet Facebook mit einigen ausgewählten Nutzern die Werbewirksamkeit der Anzeigen, wenn dieser weiter oben stehen.

Für Werbetreibende ist das sicher eine interessante Änderung. Je höher auf der Seite die Anzeigen eingeblendet werden, desto wahrscheinlicher ist, dass die Nutzer - ohne scrollen zu müssen - die Werbebotschaften wahrnehmen und gegebenenfalls anklicken.

Aus Nutzersicht dagegen ist ein Verschieben der Anzeigen nach oben weniger erfreulich: Der Liveticker, der ein separates Ansteuern der aktuellsten Beiträge durch Klicken auf einen eigenen Tabellenreiter vereinfachen soll, wird dadurch weiter nach unten verschoben und muss unter Umständen durch Scrollen auf den Bildschirm zurück geholt werden.

Das Anzeigengeschäft läuft für Facebook sehr gut: Im dritten Quartal 2011 haben sich die Preise für Werbeeinblendungen einer Studie zufolge um die Hälfte gesteigert.

Das könnte Sie auch interessieren