INTERNET WORLD Business Logo Abo
Neue App von Facebook angesagt

Neue App von Facebook angesagt Anstupser

Facebook kündigt eine neue App an. Mit der Stups-App Poke will das Unternehmen einen eigenen Konkurrenten für Snapchat anbieten. Wer nicht schnell reagiert, sieht aber gar nicht, was ihn da gestupst hat...

Das virtuelle Anstupsen ist wahrlich nichts Neues. Eine Einzel-App dafür jedoch schon. Die neue App mit dem originellen Namen Poke erlaubt Facebook-Nutzern dabei nicht nur das Anstupsen, sondern auch das Versenden von Nachrichten, Fotos oder Videos. Dabei können ein oder mehrere Freunde gleichzeitig Empfänger des virtuellen Aufrüttlers sein.

Das entscheidend Neue dabei ist jedoch, dass die Stupser und gestupsten Nachrichten vergänglich sind. Nach nutzerbestimmten ein, drei, fünf oder zehn Sekunden verschwinden die Stupsnachrichten wieder von der App.

Poke bringt die Zahl der Apps aus dem Hause Facebook jetzt auf fünf: Dazu gehören auch der Messenger, die Filter-App Camera und Instagram.

Das könnte Sie auch interessieren