INTERNET WORLD Business Logo Abo
Shopify

Für große Online-Händler

Enterprise-Lösung: Shopify Plus kommt nach Deutschland

Shopify
Shopify

Shopify bringt Shopify Plus nach Deutschland. Mit dem Angebot will die E-Commerce-Software seine Produktpalette hierzulande erweitern. Shopify Plus richtet sich an die Bedürfnisse von großen Händlern und von Unternehmen mit hohen Transaktionsvolumen.

Shopify, E-Commerce-Plattform für den Multichannel-Vertrieb, bringt Shopify Plus nach Deutschland. Die Enterprise-Lösung richtet sich speziell an große deutsche Unternehmen. Diese könnten damit "ihre E-Commerce-Verkäufe schnell und kostengünstig skalieren". Auch Unternehmen mit hohen Transaktionsvolumen gehören zur Wunschzielgruppe.

Zu den Kunden von Shopify Plus gehören nach eigenen Angaben internationale Firmen wie Gymshark, Heinz, Lindt, Unilever, Sennheiser, Subway, Staples, Pepsi, Red Bull, Volkswagen oder Vorwerk.

Nahtloser Omnichannel-Vertrieb

Die Enterprise-Lösung von Shopify ermögliche Händlern einen nahtlosen Omnichannel-Vertrieb. Die Plattform sei außerdem "besonders schnell, benutzerfreundlich und ermöglicht es großen Händlern, in weniger als 90 Tagen online zu gehen."

Auch bei hohem Traffic würde die Software Händlern helfen, Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis zu bieten. Darüber hinaus ermögliche Shopify Plus den Händlern, ihre Produkte international zu verkaufen. Um den Bedürfnissen internationaler Händler gerecht zu werden, könnten diese einen Shop mit Shopify Plus auch für mehrere Zielmärkte kopieren, Zahlungen in mehreren Währungen annehmen und Inhalte in mehreren Sprachen anbieten.

"Mit Shopify Plus sind wir in der Lage, Händler zu unterstützen, die schneller skalieren und ihren Kunden ein stärker personalisiertes Produktangebot anbieten möchten. In diesen unsicheren Zeiten ist es für sie besonders wichtig, Kunden schnell und am richtigen Touchpoint zu erreichen", erläutert Shimona Mehta, Head of EMEA bei Shopify Plus.

Die Enterprise-Lösung bietet die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl an Produkten anzubieten, einen Rund-um-die-Uhr-Kundenservice und eine persönliche Kunden- und Projektverwaltung.

Zuletzt launchte die E-Commerce-Plattform Shopify Plus Admin, einen Adminbereich, über den alle Shopify Plus-Händler verschiedene Shops, Analysen, Mitarbeiterkonten, Benutzerberechtigungen und Automatisierungstools an einem Ort verwalten können.

Shopify setzt auf den deutschen Markt

Alle Bereiche der Plattform werden nun nach und nach auf Deutsch übersetzt. Zudem können Händler ab sofort auch deutschsprachige Support-Mitarbeiter erreichen. Bereits seit August baut das Unternehmen ein Team auf, das für die Umsetzung verantwortlich ist.

Mit dem Launch von Shopify Plus in Deutschland will die E-Commerce-Software ihre Präsenz im deutschen Markt ausbauen. "Der deutsche Markt bietet großes Potenzial, da zahlreiche große Händler noch keinen Online Shop haben und viele Online-Händler mit dem richtigen Produkt deutlich mehr Umsätze machen könnten. Die Enterprise-Software Shopify Plus ist agil, kosteneffektiv und hat die Kapazität, selbst die größten E-Commerce-Unternehmen oder stationäre Händler zu bedienen", hofft Loren Padelford, VP und General Manager von Shopify Plus.

Shopify Plus

Nach eigenen Angaben hätte Shopify Plus am Ende des zweiten Quartals 2020 29 Prozent des monatlich wiederkehrenden Umsatzes der E-Commerce-Plattform ausgemacht.

Im zweiten Quartal 2020 hat Shopify international ein Wachstum von 119 Prozent im Vergleich zum Handelsvolumen (Gross Merchandise Volume, GMV) im gleichen Zeitraum 2019 verkündet. Um Händlern den Einstieg in der Corona-Krise zu erleichtern, hatte die E-Commerce-Plattform zu Beginn der Pandemie die kostenlose Testphase für Online Shops von 14 auf 90 Tage erhöht, ein Gutschein-Feature kostenlos angeboten und ein Express-Theme eingeführt.

Das könnte Sie auch interessieren