INTERNET WORLD Logo Abo
Douglas-Duftberater

Beauty-Plattform Douglas startet digitalen, KI-basierten Duftberater

Douglas/Screenshot
Douglas/Screenshot

Douglas bietet Kundinnen ab sofort einen digitalen Duftberater im Shop an. Anhand vonSuchkriterien und bisherigen Lieblingsdüften schlägt der "Fragrance Finder" auf Basis von Inhaltsstoffen passende Düfte vor.

Ein weiterer Schritt in Sachen #FORWARDBEAUTY.DigitalFirst-Strategie ist getan: Douglas digitalisiert die Duftberatung: Ab sofort erhalten Kunden mit dem "Fragrance Finder" online personalisierte Duftempfehlungen. Anhand von Suchkriterien und bisherigen Lieblingsdüften schlägt das Tool auf Basis von Inhaltsstoffen passende Düfte vor.

Erfolgreich getestet wurde der Fragrance Finder bereits bei NOCIBÉ, der französischen Tochtergesellschaft von Douglas. Der KI-basierte Parfümberater ist in Zusammenarbeit mit dem spanischen Parfümunternehmen Puig entstanden.

Vanessa Stützle, CDO Douglas Group: "Wir fokussieren uns hierbei klar auf die Verzahnung unserer Kanäle: Mit einer zielsicheren Online-Beratung unterstützen wir die Kaufentscheidung. Gleichzeitig bilden wir somit auch eine Schnittstelle zu unserem Filialgeschäft: Im Anschluss an die digitale Beratung kann die personalisierte Auswahl dann im Store erprobt werden."

Der Fragrance Finder

Mittels ausgewählter Duftkriterien und unter Angabe von Lieblingsdüften können Kundinnen ihren Wunschduft im Fragrance Finder präzise beschreiben. Anschließend erhalten sie ein olfaktorisches Profil, aufgeschlüsselt nach Lieblings-Duftnoten.

Auf Basis dessen gibt der Fragrance Finder Empfehlungen, welche Düfte die favorisierten Duftnoten enthalten, dabei lässt sich beispielsweise nach Duftgruppen oder Lieblingsmarken filtern. Das digitale Produktportfolio des Duftberaters wird sukzessive ausgebaut.

Shop-Tec - das ist nicht nur eines der wichtigsten Themen für Händler, sondern auch einer der Schwerpunkte der MOONOVA Expo 2023 in München: Am 14. und 15. März 2023 findet das Top-Event für E-Commerce-Entscheider statt. Alles, was in München passiert, wird zudem über die Event-Plattform gestreamt. Am 16. März gibt es on top ein rein digitales Weiterbildungsprogramm.
Das könnte Sie auch interessieren