INTERNET WORLD Business Logo Abo
Teure Google-Übernahmen

Teure Google-Übernahmen Zagat und DailyDeal kosteten 265 Millionen US-Dollar

Google ließ sich seine aktuellen Akquisitionen einiges kosten: Sowohl für den Restaurantführer Zagat als auch für das Gutscheinportal DailyDeal musste der US-Konzern deutlich mehr auf den Tisch legen als von Branchenbeobachtern erwartet. Das wird an den vierteljährlichen Eingaben an die US-Börsenaufsicht SEC offenbar.

Für den US-Restaurantführer Zagat musste Google tief in die Tasche greifen: Satte 151 Millionen US-Dollar ließ sich der Internetgigant die Übernahme kosten. Im September 2011 hatte Google das Unternehmen aufgekauft. Damals hatten Brancheninsider von einem Preis von weniger als 66 Millionen US-Dollar gesprochen. DailyDeal soll Google 141 Millionen US-Dollar gekostet haben, erklärt BusinessInsider.

Aus dem SEC-Dokument gehen keine weiteren Details zur geplanten Ãœbernahme von Motorola hervor. Die Akquisition des Handyherstellers soll nach Medienberichten für 12,5 Milliarden US-Dollar über die Bühne gehen. Der Abschluss der Transaktion wird Ende 2011 oder Anfang 2012 erwartet.

Insgesamt hat Google neben den oben genannten Deals in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres 54 Akquisitionen und andere Käufe getätigt. Dafür gab der Konzern 502 Millionen US-Dollar aus.

Das könnte Sie auch interessieren