INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google Analytics fehlen Daten

Google Analytics gehen die Daten aus Vielen Seiten ohne Analysedaten

Betreibern von Webseiten und Onlineshops, die die Nutzerströme mit Google Analytics untersuchen, dürfte beim Betrachten ihrer Reports vom Dienstag heute Vormittag ein eiskalter Schauer über den Rücken gelaufen sein: Googles Analysesoftware zeigte bei den Besuchern und Seitenzugriffen nur eine Null.

Für den 2. November 2010 lieferte der Webdienst keine Kennzahlen. Das Phänomen ist keineswegs nur auf Deutschland beschränkt. Auch Nutzer in Italien, Ungarn, Spanien und weiteren Ländern monierten das Problem im Support-Forum von Google Analytics.

Ein Ausfall des Tracking-Systems ist unwahrscheinlich, da mehrere User angaben, dass sie gestern Nachmittag noch Daten in der Analyse angezeigt bekamen. Der Grund für die fehlenden Daten ist bislang ungeklärt. Google teilte internetworld.de auf Anfrage mit, das Problem zu untersuchen, und will in Kürze nähere Informationen dazu liefern.

Bereits in den vergangenen Tagen traten es weltweit Störungen bei Google Analytics auf. So berichteten bereits am 25. Oktober 2010 einige Nutzer über fehlende Daten. Bei der Untersuchung des Problems fand Google heraus, dass es zu Verzögerungen von bis zu 24 Stunden bei der Bereitstellung der Berichte kam. Was genau die Ursache dafür war, wurde hingegen noch nicht konkretisiert. Über das Google Dashboard ließ das Unternehmen verlauten, dass das Problem voraussichtlich bis zum 6. November 2010 gelöst und analysiert sein werde und dann weitere Informationen bereit gestellt werden sollen.

Update: Seit dem frühen Nachmittag sind die Daten wieder im Analysesystem zu finden. Die Probleme mit dem Webbericht von Google Analytics, die seit dem späten Vormittag untersucht wurden, scheinen nun gelöst. Was die Ursache für den Ausfall war, wurde bislang nicht bekannt gegeben. Da es offenbar zu keinem Datenverlust gekommen ist, deutet alles darauf hin, dass es nach wie vor ein Problem mit den Datenbanken beziehungsweise dem Bereitstellen der Reports gibt. Wann Google die Ursache dafür behoben haben wird, bleibt abzuwarten.

Das könnte Sie auch interessieren