INTERNET WORLD Logo Abo
Für Android Wear haben drei Hersteller Smartwatches gezeigt: Die LG G Watch und die Gear Live von Samsung gibt es schon bald zu kaufen, auf die Moto 360 von Motorola müssen Kunden noch etwas warten.

Entwicklerkonferenz I/O Google zeigt Smartwatches für Android Wear

Die Google Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco war mit Spannung erwartet worden. Dort hat der Internet-Riese drei Smartwatches für sein Betriebssystem Android Wear präsentiert.

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O hat der Internet-Riese auch drei - teilweise schon bekannte - Smartwatches für sein Betriebssystem Android Wear gezeigt. Die Uhren, die teilweise schon Anfang Juli ausgeliefert werden, kommen von LG, Samsung und Motorola.


Die LG G Watch, die bereits im Play Store von Google für 199 Euro vorbestellbar ist und ab dem 4. Juli ausgeliefert werden soll, fällt vor allem durch ihr minimalistisches Design ohne jegliche physische Tasten auf. Man darf gespannt sein, ob so auch eine leichte Bedienung über den IPS-Touchscreen mit rund vier Zentimeter Diagonale oder die integrierte Sprachsteuerung möglich sein wird.


Immerhin soll das Display so stromsparend arbeiten, dass die Uhrzeit permanent angezeigt werden kann. In der Uhr arbeitet ein 1,2-GHz-Prozessor. Die Verbindung zum Smartphone, das über Android ab Version 4.3 verfügen muss, erfolgt per Bluetooth. Die G Watch soll bis zu einer Tiefe von einem Meter bis zu 30 Minuten wasserdicht sein. Sie besteht aus Edelstahl mit einer Beschichtung aus einem speziellen Kunststoff. Das Silikon-Armband wird in der jeweiligen Gehäusefarbe geliefert.

Samsung Gear Live und Motorola Moto 360

Die Gear Live von Samsung hat ein Super-Amoled-Touch-Display, das mit knapp vier Zentimeter Diagonale ähnlich dimensioniert ist und ebenfalls einen 1,2-GHz-Prozessor hat. Auch hier ist die Sprachsteuerung von Google integriert. Das in Schwarz und Weiß verfügbare Gehäuse ist gemäß der Norm IP67 vor Staub und Wasser geschützt. Eine Besonderheit ist der integrierte Pulsmesser.

Im Gegensatz zu bisherigen Smartwatches von Samsung ist die Gear Live auch zu Fremdprodukten kompatibel, sofern diese Android 4.3 oder eine neuere Version installiert haben. Ein typisches Smartwatch-Problem haben beide Kandidaten, denn die Akkulaufzeit beträgt nur rund einen Tag. Auch die Gear Live kann über den Play Store für 199 Euro zur Auslieferung ab dem 8. Juli vorbestellt werden und soll später auch in den Fachhandel kommen.

Auf die Moto 360 von Motorola Mobility, von der nur wenige Details bekannt sind, müssen Käufer wohl einige Monate warten. Als einzige der drei Uhren ist sie rund und nicht rechteckig, außerdem scheinen die Materialien hochwertiger zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren