INTERNET WORLD Logo Abo

Augmented-Reality-Datenbrille Google sucht Tester für Glass

Googles Projekt "Glass" steht wohl wirklich kurz vor der Vollendung. Denn wie jetzt bekannt wurde, sucht der Konzern offenbar bereits erste Tester für die Datenbrille. Diese müssen allerdings bereit sein stolze 1500 US-Dollar plus Steuern dafür zu zahlen.

Lange kann es jetzt nicht mehr dauern: Googles "Project Glass" hat die für drahtlose Geräte erforderliche Genehmigung der US-Regulierungsbehörde FCC erhalten. Dazu konnten bereits auch externe Entwickler die Datenbrille testen. Nun gewährt Google auch dem gemeinen Volk Zugang zu dem High-Tech-Gerät. Wie der Tagesspiegel berichtete, sucht der IT-Konzern offenbar erste Tester für das futuristische Projekt.

Bewerbungen werden über Google+ oder über Twitter unter dem Hashtag #ifihadglass entgegengenommen. Die Voraussetzungen: Die Nutzer müssen eine kreative Idee, wie sie das Hightech-Brillengestell nutzen wollen, einreichen. Außerdem dürfen nur US-amerikanische Staatsbürger teilnehmen und die potenziellen Tester müssen ihre Brille an einem der drei vorgegebenen Ausgabeorte (New York, San Francisco und Los Angeles) persönlich abholen. Und das Wichtigste: Um eine Brille testen zu können, sollten die Bewerber bereit sein, stolze 1500 US-Dollar exklusive Steuern auf den Tisch zu legen.

Das könnte Sie auch interessieren