INTERNET WORLD Logo Abo
Google Adwords

AdWords Google will Erstellung von Display-Kampagnen erleichtern

Shutterstock.com/Mon's Images
Shutterstock.com/Mon's Images

Am Anfang jeder Kampagne steht ein Ziel. Google will Werbungtreibenden helfen, diese Marketing-Ziele zu formulieren, und es erleichtern, passende Display-Kampagnen aufzusetzen.

Innerhalb der neuen Display-Einrichtung bei Google AdWords finden Werbungtreibende Vorschläge, welche Ziele ihre Kampagne erreichen soll. So entscheiden die Advertiser hier, ob es darum geht, Marke oder Produkt ins Bewusstsein der Kunden zu bringen, die Nutzer von den Vorzügen ihres Angebots zu überzeugen, oder die Kunden konkret zu einer Reaktion wie beispielsweise Buchung oder Installierung zu bewegen. Schritt für Schritt leitet AdWords die Advertiser dann an, die relevanten Targeting- und Bid-Settings auszuwählen.

AdWords Marketingziele

Marketing-Ziele auf einen Klick bei AdWords

Google.com

  Auch das Auswählen von Keywords und Zielgruppendefinitionen soll AdWords vereinfachen. Das System erstellt automatisch eine Liste von relevanten Stichwörtern auf der Basis der angegebenen Landing Page und kann Vorschläge hinsichtlich der Zielgruppe machen. Die Einstellungen lassen sich individuell anpassen, und auch ursprünglich festgesetzte Marketing-Ziele können geändert oder ausgeschaltet werden, erklärt Google im Inside AdWords-Blog.

Kürzlich hatte Google die automatisiert erscheinenden Dynamic Search Ads für alle Werbungtreibenden frei gegeben. In seinem Play Store zeigt Google neuerdings auch App Install Ads an.

SEO und SEA bilden das Dreamteam im Online-Marketing. Aktuelle Trends, Zahlen, Learnings und mehr bietet der wöchentliche SEO/SEA World Newsletter, der in Co-Creation mit unserem Schwesterportal Werben und Verkaufen entsteht. >> Zum kostenlosen Newsletter
Das könnte Sie auch interessieren