INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google Play Store

Wegen Rauswurf aus Play Store Gab.ai: Soziales Netzwerk verklagt Google

shutterstock.com/dolphfyn
shutterstock.com/dolphfyn

Google hat das Soziale Netzwerk Gab.ai aus dem Play Store entfernt und sieht sich nun mit einer Klage des Betreibers konfrontiert. Das Unternehmen würde seine Monopolstellung ausnutzen, so der Vorwurf.

Das Soziale Netzwerk Gab.ai hat gegen Google Klage eingereicht, nachdem der Suchmaschinen-Primus die App des Unternehmens aus dem Play Store entfernt hatte. Gab.ai beschuldigt Google, seine Monopolstellung auszunutzen. Google sei zudem die größte Bedrohung für den freien Informationsfluss, sagte Gab.ai-Chef Andrew Torba.

Google erachtete den Rauswurf als erforderlich, da die Inhalte der Anwendung nicht moderiert werden und so Hassreden wie rassistische, beleidigende und frauenfeindliche Äußerungen verbreitet werden können, wie die Washington Post berichtet. Zu den aktiven Nutzern von Gab.ai zählen laut Washington Post unter anderem Andrew Anglin, der Gründer einer Neonazi-Webseite.

Google hält Klage für unbegründet

Google hat sich zu dieser Klage geäußert und teilte mit, diese sei "grundlos" und man werde die Entscheidung vor Gericht verteidigen, wenn nötig. "Um im Play Store zu sein, müssen Social-Network-Apps ein ausreichendes Maß an Moderation haben. Das schließt auch Inhalte ein, die Gewalt und Hass gegen einzelne Gruppen befürwortet", so Google weiter.

Sobald die Entwickler von Gab.ai die entsprechenden Richtlinien befolgen würden, könnte das Unternehmen wieder auf Google zukommen.

Das könnte Sie auch interessieren