INTERNET WORLD Logo Abo
Urteil gegen Google in Frankreich

Urteil gegen Google in Frankreich Ausschluss vom AdWords-Dienst diskriminierend

Nach einer Beschwerde des Navigationssystemanbieters Navx gegen Google verpflichten die französischen Behörden den Internetkonzern jetzt, das Navx-Konto im AdWords-Programm wieder zu aktivieren. Der Ausschluss des Navigationsunternehmens sei diskriminierend gewesen.

Google habe nun zunächst fünf Tage Zeit, das Konto von Navx wieder herzustellen und solle innerhalb der nächsten vier Monate die von der französischen Regulierungsbehörde als "undurchsichtig" eingeschätzten Geschäftsbedingungen von AdWords klarstellen. Das berichtet die Financial Times.

Im Streit zwischen den beiden Unternehmen ging es um den Ausschluss des Navigationsanbieters aus dem AdWords-Programm, den Google ohne vorherige Ankündigung und auf Grund interner Neuregelungen vorgenommen hatte. Navx hatte daraufhin 60 Prozent seines Geschäftsaufkommens verloren und Personal entlassen müssen.

Das Vorgehen Googles interpretierten die französischen Behörden angesichts der Vormachtposition des Suchanbieters auf dem französischen Markt als Diskriminierung. Fast 90 Prozent der Internetsuchen laufen in Frankreich über die Suchmaschine von Google.

Das könnte Sie auch interessieren