INTERNET WORLD Business Logo Abo
Google Adwords

SEA-Experten Zum 15. Geburtstag: Wunschliste an Google AdWords

Shutterstock/Mon's Images
Shutterstock/Mon's Images

Happy birthday, Google AdWords wird 15 Jahre alt. Darf im Normalfall das Geburtstagskind Wünsche äußern, dreht das SEA-Team von eprofessional nun einfach den Spieß um.

Im Oktober 2015 feiert Google AdWords seinen fünfzehnten Geburtstag. Und eigentlich ist es ja das Geburtstagskind, das Wünsche an die Gratulanten aufgibt. Das SEA-Team von eprofessional dreht nun den Spieß kurzerhand um. Die Experten, die tagtäglich und zum Teil schon jahrelang mit AdWords arbeiten, haben ihre Wünsche an den Jubilar zusammengetragen.
 
Wir wünschen uns, ...
 
1. dass Features, die seit langem in der Google-Oberfläche verfügbar sind (Beispiel Callouts), auch im Google Adwords Editor abgebildet werden

2. dass mehr Suchanfragen in Suchanfrageberichten ausgewiesen werden

3. dass man auch Google Suche und Suchnetzwerk in der Kampagnensteuerung unterscheiden kann, nicht nur bei der Auswertung

4. eine aktuelle und vollständige Liste aller verfügbaren Placements im Google Display Netzwerk, in Kategorien eingeteilt

5. dass man in einer Google Shopping Kampagne auf einen Blick die Performance aller Produkte sehen kann, um Gebote schneller und gezielter festzulegen

6. eine einfachere Handhabung zur App-Bewerbung, damit man weniger Zeit mit dem Setup und Tracking verbringt und sich auf die Optimierung konzentrieren kann

7. dass man iOS Installs über Search in AdWords einspielen kann, so dass es möglich ist, eine Google- Gebotsstrategie einzusetzen

8. Re-Engagement Kampagnen for Search für iOS

9. eine Remarketing-Liste für User, die den Store besucht, aber die App nicht installiert haben

10. automatisierte Regeln für Gebotsvektoren (zum Beispiel Geräte oder Regionen), um mit Google die maximale Performance der Kampagnen herauszuholen

11. dass man Sitelinks pausieren kann, ohne sie löschen, beenden oder einzeln rausnehmen zu müssen

12. eine bessere und einfachere Auswertung der Auktionsdaten mit einem Alert, wenn plötzlich ein Wettbewerber extrem auf den eigenen Brand bietet

13. eine Budget- und KPI-Hochrechnung

14. ein LPO Tool bei AdWords mit Statistiken auf URL Ebene

15. dass es in Search-Kampagnen möglich wird, diese im mobilen Bereich getrennt nach Gerätemodellen, Betriebssystemen und Mobilfunkanbietern auszusteuern.
 

Aktuell dürften zudem Änderungen beim Google Display Network Werbekunden freuen: Werbeanzeigen müssen nur dann bezahlt werden, wenn sie komplett sichtbar gewesen sind.

Das könnte Sie auch interessieren