INTERNET WORLD Business Logo Abo
SEO

Commerce Week SEO aus Anwendersicht - 4 Learnings

Shutterstock/eamesBot
Shutterstock/eamesBot

Fünf namhafte Performance-Experten diskutierten auf der Commerce Week aktuelle SEO-Trends und gaben Tipps zur Optimierung.

Von Alessa Kästner

Fünf Experten - und jede Menge Insights: Christian Kunz (SEO Südwest), Olaf Kopp (Aufgesang), Marcel Schrepel (Trust in Time), Markus Hövener (Bloofusion) und John Müller (Google) diskutierten in ihrer Session im Zuge der Commerce Week über SEO-Trends und gaben Tipps zur Optimierung.

1. Technisches SEO nicht unterschätzen

Marcel Schrepel: "URL-Optimierung, Ladezeiten, Implementierung von Java-Skripten und Responsivität sind nicht nur für Google, sondern vor allem für die Nutzer relevant. Hier sollte man entsprechend Optimierungen vornehmen und so die User Experience verbessern."

2. Den Content analysieren

Olaf Kopp: "Die Suchergebnisse sind nach wie vor ein kleines Marktforschungsportal. Damit kann man viel über die Nutzerintention rausfinden. Dementsprechend sollte man den Content gestalten. Auch die Medienformate sind spannend: Bilderblocks, Videos - das sagt auch sehr viel darüber raus, was für Formate von den Usern gesucht werden. Auch den gerankten Content sollte man sich genau anschauen: Was für Fragen werden da beantwortet? Und wie stark ist der Wettbewerb?"

3. Keyword-Ausrichtung prüfen

Markus Hövener: "Gerade im Shop-Umfeld werden oft Fehler im Bezug auf die Keyword-Ausrichtung gemacht. Man sollte vor allem zielgerichtet Kategorien aufziehen. Also zum Beispiel Sale-Kategorien und Markenseiten aufbauen und diese auf die dementsprechenden Keywords ausrichten. Eine hochwertige Produktbeschreibung ist natürlich auch sehr wichtig. Zudem sollten auch die Produktbilder - vor allem bei visuellen Produkten - optimiert werden.“

4. Optimierung von Snippets beachten

Christian Kunz: "Google verwendet auch den Seitentitel als relevanten Faktor. Man sollte da nicht nur blind drauf schauen, wir lang der Titel ist, sondern auch auf die richtigen Keywords achten. Bei der Meta Description sollte man dagegen vor allem auf die Länge und Darstellung achten. Stichwort Automatisierung: Kann auf jeden Fall sinnvoll sein, man sollte jedoch trotzdem einen Blick darauf haben und für die wichtigsten Unterseiten Titel und Meta Description von Hand erstellen."
 
Vom 08. bis zum 12. März 2021 diskutieren auf der Commerce Week Handels-Experten, die (digitale) Kommunikationsbranche, Online-Service-Anbieter und Unternehmen Lösungen und Themen entlang der Wertschöpfungskette des Handels - von der IT-Infrastruktur über die Produktentwicklung, das Marketing und bis hin zu den Bereichen Transaktion und Distribution.

Noch schnell teilnehmen? Die Tickets sind kostenlos - hier geht es direkt zur Anmeldung.

Das könnte Sie auch interessieren