INTERNET WORLD Business Logo Abo
mey

Search-Optimierung und KI Wie die Modemarke mey den Traffic auf ihren Online-Shop ankurbelte

mey
mey

Pandemie-bedingt stieg 2020 der Wettbewerb im Online-Shopping, was in der Regel höhere Cost-per-Clicks (CPC) nach sich zieht und somit eine zusätzliche Herausforderung für die Kampagnen-Effizienz darstellt. Diese Erfahrung machte auch die Modemarke mey.

Die Modemarke mey gibt es seit 1982. Das Unternehmen verkauft seine Unterwäsche, Bodywear und Dessous für Damen und Herren seit 2009 auch im eigenen Online-Shop. Im vergangenen Jahr holte sich der Hersteller die Agentur ad agents an die Seite, um einige Probleme anzugehen, die die Corona-Krise mit sich brachte.

Pandemie-bedingt stieg vergangenes Jahr der Wettbewerb im Online-Shopping, was in der Regel höhere Cost-per-Clicks (CPC) nach sich zieht und somit eine zusätzliche Herausforderung für die Kampagnen-Effizienz darstellt. Diese Erfahrung machte auch mey. Sie zwang die Brand, Maßnahmen zu finden, um inmitten des steigenden Wettbewerbs mehr qualifizierten Traffic für den Online-Shop zu gewinnen.

Der Arbeitsauftrag für ad agents lautete also: die Online-Verkäufe aus dem Brand- und Non Brand Traffic ankurbeln. Non Brand Traffic beschreibt dabei den generischen Traffic, also die Seitenaufrufe, die nicht auf Klicks der eigenen Markenbegriffe zurückzuführen sind.

Die Maßnahmen

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 1 Monat kostenlos testen*
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren