INTERNET WORLD Business Logo Abo
Netzwerk
Plattformen
01.09.2020
Plattformen
01.09.2020

Interview mit Dr. Holger Schmidt

Warum Plattformen für die digitale Ökonomie so wichtig sind

shutterstock.com/optimarc
shutterstock.com/optimarc

Plattformen werden wegen der großen Skalen- und Netzwerkeffekte künftig die digitale Ökonomie bestimmen, auch im B2B-Bereich. Sie bieten für alle Beteiligten einfach zu große Vorteile. Welche das sind, erklärt Dr. Holger Schmidt, Experte für die Plattform-Ökonomie.

Dr. Holger Schmidt ist Digital Economist und Experte für die Plattform-Ökonomie. Im Interview erklärt er, warum Plattformen für die digitale Ökonomie so wichtig sind.

Plattformen gelten als zentrales Geschäftsmodell der digitalen Ökonomie. Was hat man sich konkret darunter vorzustellen?

Holger Schmidt:
Digitale Plattformen basieren in der Regel auf zweiseitigen Märkten und Interaktionen zwischen externen Anbietern, Nachfragern und Ökosystempartnern. Im Gegensatz zu Unternehmen mit klassischen linearen Wertschöpfungsketten stellen digitale Plattformen in der Regel keine Produkte oder Dienstleistungen her, sondern bieten eine digitale Infrastruktur für den Austausch zwischen Produzenten und Konsumenten. Google verbindet Informationssuchende mit Informationsanbietern, Amazon bringt Anbieter von Produkten mit Verbrauchern zusammen, während Uber Fahrer mit Passagieren verbindet.

Sie möchten weiterlesen?
Digital plus jetzt 3 Monate für 3 Euro* testen
  • alle PLUS-Artikel auf allen Devices lesen
  • Inklusive digital Ausgabe des Magazins
  • alle Videos und Podcasts
  • Zugang zum Archiv aller digitalen Ausgaben
  • Commerce Shots, das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • monatlich kündbar

*danach € 9,90 EUR/Monat, monatlich kündbar

Das könnte Sie auch interessieren