INTERNET WORLD Logo Abo
Clubhouse-App auf Smartphone mit gelben Kopfhörern
Plattformen 19.04.2021
Plattformen 19.04.2021

Social-Audio-App Clubhouse wird mit vier Milliarden US-Dollar bewertet

Shutterstock/Evgeniia Freeman
Shutterstock/Evgeniia Freeman

Trotz eines eher unterdurchschnittlichen Wachstums im zweiten Quartal glauben die Investoren an Clubhouse: Die Hype-App wurde in der aktuellen Serie-C-Finanzierungsrunde mit vier Milliarden US-Dollar bewertet.

Wie Clubhouse-Mitgründer und CEO Paul Davidson während einer Town Hall auf der Plattform mitteilte, hat die Social-Audio-App eine neue Serie-C-Finanzierungsrunde abgeschlossen - Angabe zur konkreten Summe machte er jedoch nicht. Laut Bloomberg soll sich die Höhe der Bewertung jedoch auf vier Milliarden US-Dollar belaufen.

Optimierung von In-App-Erkennbarkeit und Server-Kapazitäten

Clubhouse bestätigte, dass die neue Finanzierungsrunde von Andrew Chen von der Risikokapitalfirma Andreessen Horowitz mit großen Investoren wie DST Global, Tiger Global und Elad Gil angeführt wird. 

Clubhouse sei "schneller gewachsen als erwartet", teilte das Unternehmen mit. Das Start-up plane nun, die In-App-Erkennbarkeit und die Benachrichtigungseinstellungen sowie die Server-Kapazitäten zu optimieren. Die von Usern heiß ersehnte Android-Version wurde jedoch noch nicht thematisiert.

Auch Twitter und Facebook basteln an Clubhouse-Konkurrenz

Der Erfolg der neuen Plattform, die kürzlich 10 Millionen wöchentlich aktive Nutzer meldete, hat das Potenzial von Audio-Chat-Diensten eindrücklich demonstriert. Auch Twitter bekundete jüngst eine Übernahmeabsicht und weitete zudem den Testlauf seines ähnlichen Angebots Spaces auf mehr Nutzer aus. Und dass auch Facebook angesichts des Erfolges von Clubhouse nicht lange untätig bleibt, stand außer Frage. Zuckerberg präsentierte nun das Konkurrenzprodukt, einen neuen Dienst namens Live-Audio-Räume.

Das könnte Sie auch interessieren