INTERNET WORLD Logo Abo
Lagerhaus
Plattformen 17.03.2022
Plattformen 17.03.2022

eBay Vault In den USA: eBay plant Lagerfläche für hochwertige Sammlerware

Shutterstock / SeventyFour
Shutterstock / SeventyFour

Briefmarken, Münzen, Baseball-Karten - eBay ist in Sammlerkreisen eine häufig genutzte Handelsplattform. Jetzt soll in den USA ein Lagerhaus entstehen, in dem Wiederverkäufer angekaufte Sammlerware sicher lagern und weiter vermarkten können.

Noch in diesem Jahr will eBay in den USA ein Lagerhaus eröffnen, in dem verifizierte Händler angekaufte Ware zwischenlagern können, bevor sie sie weiterverkaufen. Das gab die Handelsplattform in einer Presserklärung bekannt.

Mit knapp 3.000 Quadratmetern Grundfläche wird das "eBay Vault" zwar nicht besonders groß, aber der Marktwert der dort gelagerten Waren soll erheblich sein. eBay sieht das Zwischenlager als Lösung für Händler, die zertifizierte Sammlerware ankaufen und weiterverkaufen wollen. Dadurch dass die Ware direkt in das Lagerhaus geschickt und von dort später an den Endkunden geliefert wird, sollen erhebliche Einsparungen beim Versand, aber auch bei der Echtheitszertifizierung der Ware möglich werden.

Ware im Wert von 3 Milliarden US-Dollar

Nach eBay-Schätzungen könnte der Wert der dort eingelagerten Sammlerware 3 Milliarden US-Dollar übersteigen, was das eBay Vault zum größten Lagerhaus für Güter außerhalb von Regierungseinrichtungen machen würde. Dementsprechend soll das Lagerhaus auch gut gegen unbefugten Zugriff gesichert werden. 

Die Einlagerung von Sammlerwaren im "Vault" (englisch für "Gewölbe") könnte zusätzliche Services möglich machen, etwa die Aufteilung von Konvoluten. So gibt es beispielsweise in den USA einen schwunghaften Handel mit Baseball-Sammlerkarten, seltene Stücke können vier-, sogar fünfstellige Dollarpreise erreichen. Ein Händler könnte ein Konvolut an Karten ankaufen, diese im "Vault" einlagern und anschließend einzeln weiterverkaufen.

Anteile von Kunstwerken verkaufen

Noch weiter geht die Idee der so genannten "Fractionalisation": Dabei verkauft ein Händler ein Sammlerstück nicht im Ganzen, sondern er verkauft lediglich Anteile daran. Das physische Objekt verbleibt im Lager, die finanziell Beteiligten profitieren von einer möglichen Wertsteigerung. 

Ob und wann eBay ein vergleichbares Fulfillment-Konzept auch nach Europa bringt, ist nicht bekannt.  

Das könnte Sie auch interessieren