INTERNET WORLD Business Logo Abo
Amazon-Logistikzentrum
Amazon 13.12.2016
Amazon 13.12.2016

Das erste in Norddeutschland Amazon kündigt neues Logistikzentrum in Winsen an

Shutterstock.com/wawritto
Shutterstock.com/wawritto

Amazon plant ein weiteres Logistikzentrum in Deutschland. Im niedersächsischen Winsen will der E-Commerce-Riese bis Ende 2017 ein Zentrum errichten, das mehr als 1.000 neue Arbeitsplätze bieten soll.

Dortmund, Frankenthal und jetzt Winsen: Amazon kündigt ein weiteres Logistikzentrum in Deutschland an. Diesmal plant der E-Commerce-Riese im niedersächsischen Winsen ein neues Zentrum zu errichten. Auch dieses soll bis spätestens Ende 2017 seinen Betrieb aufnehmen und mehr als 1.0000 neue Arbeitsplätze in der Region schaffen.

Im ersten Jahr will der Online-Händler in das 64.000 Quadratmeter große Paketzentrum 90 Millionen Euro investieren. Hinzu sollen weitere 110 Millionen Euro Investitionen durch die Partner kommen.

Warum der neue Standort?

Gründe für den Bau des Logistikzentrums sind die steigenden Kundenanfragen sowie die wachsende Zahl der Händler, die den Amazon Service "Fulfilment by Amazon" (FBA) für die Lagerhaltung und den Versand ihrer Produkte in Anspruch nehmen. "Der Standort in Norddeutschland unterstützt uns dabei, die Leistung des Europäischen Liefernetzwerks zu verbessern und Kunden in ganz Europa noch zuverlässiger zu beliefern", sagt Roy Perticucci, Chef des Europäischen Logistiknetzwerks von Amazon.

Amazon soll bereits mit der Besetzung der ersten Stellen für das neue Zentrum in Winsen begonnen haben. Die zu besetzenden Positionen umfassen Logistik-Manager und Ingenieure, Personal- und IT-Experten sowie Logistik-Kräfte.

Amazons europäisches Logistik-Netzwerk

Derzeit verfügt der Online-Marktplatz über neun Logistikzentren, die dem europäischen Netzwerk von insgesamt 31 Logistikzentren angehören. Aktuell beschäftigt Amazon 11.000 Logistikmitarbeiter in deutschen Zentren.

Seit 2010 soll Amazon nach eigenen Angaben mehr als 15 Milliarden Euro in Europa investiert haben, unter anderem in Infrastruktur und Anlagen in der Logistik und im Kundenservice, Amazon Web-Services Rechenzentren sowie Forschung und Entwicklung.

Das könnte Sie auch interessieren