INTERNET WORLD Business Logo Abo
Amazon-Prime-Day
Plattformen 16.07.2018
Plattformen 16.07.2018

Ab 12 Uhr mittags Amazon: Heute startet der Prime Day 2018

Amazon
Amazon

Mit 36 Stunden Einkaufszeit lockt der diesjährige Prime Day. Dieser startet am heutigen 16. Juli ab 12 Uhr mittags. Prime-Mitglieder sollen dabei von besonderen Schnäppchen auf der Amazon-Plattform profitieren.

In wenigen Stunden können Schnäppchenjäger wieder zugreifen: Heute, am 16. Juli, startet ab 12 Uhr mittags Amazons Prime Day. Dem Online-Marktplatz zufolge ist der Aktionstag mit einer Laufzeit von 36 Stunden größer als je zuvor, es locken tausende Angebote. Diese gelten aber nur für Prime-Mitglieder.

Blitzangebote aus den Bereichen Elektronik, Haushaltswaren, Drogerie und Körperpflege, Lebensmittel und Getränke, Fashion oder Spielzeug starten in den 36 Stunden des Prime Days laufend neu - ab dem 17. Juli um 6 Uhr morgens gibt es alle fünf Minuten neue Blitzangebote.

Prime-Mitglieder können zudem von Angeboten für Amazon Devices wie Echo, Fire TV oder Fire Tablets profitieren - erstmals als Deals am Prime Day dabei sind Echo Geräte mit Bildschirm.

Prime Day-Neuheiten

Daneben erhalten Prime-Kunden erstmals auf Amazon.de/primedayneuheiten für einen begrenzten Zeitraum exklusiven Zugriff auf neue Produkte und Sondereditionen von "bekannten und aufstrebenden" Marken. Zu den Prime Day-Neuheiten in Deutschland und Österreich gehören unter anderem das Microsoft Surface Pro, die Sonicare Protective clean Zahnbürste von Philips oder die Smartwares Farb-Leuchtmittel.

Für alle Händler ist der Amazon Prime Day zunächst einmal eine Belastung - lockt er doch weltweit Kunden mit vermeintlichen Schnäppchen, bei denen nicht jeder Wettbewerber mit eigenem Shop mithalten kann. Dominik Romer, Mitgründer und Geschäftsführer von adnymics, rät hier: "Statt angesichts der Konkurrenzsituation mit Amazon in Schockstarre zu verfallen, sollten Händler rund um den Prime Day in die Offensive gehen und den Werbedruck des Retailer-Riesen zum eigenen Vorteil nutzen. Insbesondere die persönliche Ansprache per E-Mail oder Direct Mail mit Hinweisen auf entsprechende Rabattaktionen adressiert diese preissensible Zielgruppe gut und führt in der Regel auch zu viel Cross-Selling-Potenzial - womit auch die eventuell schwachen Margen der Aktionsprodukte ausgeglichen werden können."

Das könnte Sie auch interessieren