INTERNET WORLD Business Logo Abo
Payment
Payment 28.06.2017
Payment 28.06.2017

Kreditkarten-Konzern Visa steigt bei Bezahldienst Klarna ein

shutterstock.com/Sfio Cracho
shutterstock.com/Sfio Cracho

Das Kreditkarten-Unternehmen Visa plant eine Investition in den Bezahldienst Klarna. Dazu wurde eine strategische Partnerschaft geschlossen.

Der Payment-Dienst Klarna hat eine Partnerschaft mit dem Kreditkarten-Riesen Visa geschlossen. Dazu gehört, dass sich das Branchenschwergewicht aus den USA an Klarna beteiligt, wie die Unternehmen mitteilten. Die Höhe der Investition oder der Beteiligung wurde zunächst nicht bekannt. Das gemeinsame Ziel sei es, "den Online- und mobilen Handel zugunsten der Verbraucher und Händler in Europa zu beschleunigen."

"Gemeinsam teilen wir eine Vision, wie sich die moderne Form der Online- und mobilen Handelserfahrungen so einfach gestalten lassen, wie wir sie auch in der realen Welt vorfinden", erklärt Jim McCarthy, Executive Vice President, Innovation and Strategic Partnerships bei Visa. Klarna indes hofft mit der Partnerschaft die globale Präsenz und das Produktportfolio zu stärken.

Klarna spezialisiert sich darauf, Online-Rechnungskäufe einfacher zu machen. Die schwedische Firma mit 60 Millionen Verbrauchern und 70.000 Einzelhändlern weltweit bekam jüngst aber auch eine Banklizenz und könnte mit der Visa-Kooperation seine Produktpalette weiter ausbauen.

Das könnte Sie auch interessieren