INTERNET WORLD Logo Abo
Geldscheine
Payment 10.05.2017
Payment 10.05.2017

Deutsches Fintech Finanzierung: Kreditech bekommt 110 Millionen Euro

shutterstock.com/JohannesS
shutterstock.com/JohannesS

Das Hamburger Fintech-Unternehmen Kreditech bekommt über einen neuen strategischen Investor 110 Millionen Euro. Die Summe ist die bislang größte Beteiligung eines Investors bei einem deutschen Fintech.

Das ist mal eine stolze Summe: Kreditech - prominenter Vertreter der deutschen Fintech-Szene - hat ein Investment in Höhe von 110 Millionen Euro bekommen. Das Geld stammt vom neuen strategischen Investor PayU, eine auf Payment spezialisierte Tochterfirma von Naspers, wie Gründerszene berichtet. Die Summe ist die bislang größte Beteiligung eines Investors bei einem deutschen Fintech.

Bei den 110 Millionen Euro handelt es sich zum Großteil um ein direktes Eigenkapital-Investment, der Rest sei als Wandelanleihe strukturiert. PayU kooperiert schon seit gut einem Jahr mit Kreditech. Es hatte im März 2016 das Ratenkreditmodell des Start-ups als Bezahloption für seine Nutzer integriert.

Anteile verkauft

Im Zuge des neuen Investments verkaufen einige Kreditech-Gesellschafter nun ihre Anteile an PayU. Laut Gründerszene sind das der Ende 2015 als CEO ausgeschiedene Mitgründer Sebastian Diemer, die Business Angels Heiko Hubertz und Michael Brehm, der Rocket-Fonds Global Founders Capital und der Frühphasen-VC Point Nine Capital.

Kreditech wurde 2010 von Alexander Graubner-Müller gegründet. Das Unternehmen für datenbasierte Kreditvergabe konnte bislang rund 180 Millionen Euro an Eigenkapital einsammeln, darunter der deutschstämmige PayPal-Gründer Peter Thiel, die Weltbank und das japanische Unternehmen Rakuten.

Das könnte Sie auch interessieren