Payment
Die Möglichkeiten sind inzwischen vielfältig, und nicht zuletzt mit der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und Tablets kommen immer neue Verfahren und Anbieter hinzu. Der Deutschen liebstes Bezahlverfahren ist Studien zufolge wenig überraschend die Rechnung, dahinter folgen Kreditkarte und das Bezahlsystem Paypal. Eine weitere Erkenntnis: Mehr bringt nicht unbedingt mehr. Oft ist es für Händler lohnenswerter, weniger Bezahlmöglichkeiten anzubieten, dabei aber die richtige Mischung zu finden, als unendlich viele Verfahren zu offerieren, die zusätzliche Kosten verursachen aber keine weiteren Umsätze.
Den kostenlosen Business Guide "E-Payment 2017" gibt es hier zum Download:
weitere Themen
3. Quartal
vor 3 Tagen

PayPal übertrifft die Erwartungen der Analysten


Sponsored Post
10.10.2017

American Express SafeKey: Optimierter Schutz für Händler und Käufer!


Bankfilialen vor dem Aus
09.10.2017

Online-Banking beschleunigt Filialsterben


Weniger Gründungen
06.10.2017

Wachstum von Fintech-Start-ups nimmt ab


Strategische Partnerschaft
05.10.2017

Mastercard und PayPal weiten Kooperation aus



Co-Founder finletter
28.09.2017

Carolin Neumann: "Fintech ist keine Frage von Hype oder Potenzial"


Kryptowährung
26.09.2017

Was steckt hinter Bitcoin?


Kryptowährung
15.09.2017

Erste chinesische Bitcoin-Börse kündigt Schließung an


Große Finanzierung
06.09.2017

Banken wollen Millionen in Paydirekt stecken


Bitcoin, Ether und Co.
05.09.2017

Chinas ICO-Verbot führt zu Kryptowährungs-Crash