Best Brands 2017 23.02.2017, 05:04 Uhr

Das sind die erfolgreichsten Marken des Jahres

Das Marken-Ranking "Best Brands" kürt die besten Marken des Jahres. Die Gewinner 2017: BMW, Coca-Cola, duplo und Tesla. Der Elektroauto-Hersteller räumt in der Kategorie "Best Future Mobility Brand" ab.
(Quelle: shutterstock.com/SergZSV.ZP )
Wieder waren es vier Kategorien, in denen gestern die Initiatoren der Best Brands die erfolgreichsten Marken des Jahres kürten. Seit 2004 wird der Award in den Kategorien "Beste Produktmarke", "Beste Wachstumsmarke", "Beste Unternehmensmarke" sowie einer wechselnden Sonderkategorie verliehen. In diesem Jahr war das die Rubrik "Best Future Mobility Brand".
Die Partner des jährlichen Events - die Serviceplan Gruppe, GfK, die ProSiebenSat.1 Media SE, der Markenverband, die WirtschaftsWoche, Die Zeit sowie die Ströer SE - verliehen die Preise im Nobelambiente des Münchner Hotels Bayerischer Hof unter mehr als 600 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Handel und Medien.

Die Gewinner 2017

1. Beste deutsche Unternehmensmarke international

Die Befragung fand in Deutschland und in wichtigen Exportländern der bedeutendsten Wirtschaftsräume statt: USA (für Nordamerika), China (für Asien), Brasilien (für Lateinamerika) und Frankreich (für Europa). Das Ranking wurde dann nach Exportstärke der Länder gewichtet.
Auf Platz eins liegt BMW. Der Gruppe gelang es laut Studienautoren, bei den Konsumenten eine sehr hohe emotionale Identifikation und gleichzeitig eine hohe rationale Wertschätzung zu erzeugen: "Im Hinblick auf die Reputation ist BMW das stärkste Unternehmen in Deutschland und liefert auch in weiteren Ländern eine starke Performance".
"Bereits zum zweiten Mal gewinnt BMW in der internationalen Kategorie, weil sie ein herausragend erfolgreiches Absatzjahr mit neuen Rekordzahlen hinter sich hat", ergänzt Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung SevenOne Media. "Unsere Gewinnermarke macht besonders, dass die Kunden sich mit ihr auf höchst emotionale Weise identifizieren und ihr gleichzeitig eine ausgeprägte rationale Wertschätzung entgegenbringen. Verkürzt könnte man sagen: Sie haben viel Freude am Fahren und schätzen dabei die effiziente Dynamik."
Auf Platz zwei liegt Porsche gefolgt von Adidas auf Rang drei. Porsche, der letztjährige Sieger, lieferte sich mit BMW ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dessen Produkte wecken beim Konsumenten hohe Begehrlichkeiten und genießen auch auf internationaler Ebene hohes Ansehen. Adidas hingegen wird das "höchste emotionale Identifikationspotenzial aller beobachteten Marken" bescheinigt. Besonders in Brasilien hat die Marke eine hohe Reputation und profitierte hier von Sportereignissen wie der Fußball-EM und Olympia.
Auf den weiteren Plätzen folgen:
4. Audi
5. Daimler
6. Miele
7. Bosch
8. SAP
9. Siemens
10. Bayer

2. Beste Produktmarke

Hier konnte Coca-Cola seine Markenpositionierung weiter ausbauen: Nach dem zweiten Platz im Vorjahr, führt der Getränkehersteller nun das Best Brands Ranking 2017 an. Wie die Studieninitiatoren erklärten, punktete die Marke vor allem bei den Bewertungsfaktoren Emotionen und Erlebnisse - dank der integrierten, ganzheitlichen Marketing-Strategie während der Fußball-EM 2016. Mit TV-Spots wurde an den Teamgeist der Fans appelliert und als Hauptsponsor zeigt Cola eine hohe Präsenz.
Auf den weiteren Plätzen folgen:
2. Nivea
3. Bose
4. Rotkäppchen
5. Bosch (Bau & Heimwerkerbedarf)
6. Apple (Smartphones/Wearables)
7. WMF
8. Samsung (TV, DVD, Blue Ray)
9. Oral-B
10. Miele



Das könnte Sie auch interessieren