Retail Media Group 13.09.2017, 11:08 Uhr

ProSiebenSat.1 vereinbart Daten-Kooperation

Für ein genaueres Targeting arbeitet der Medienkonzern mit der Retail Media Group zusammen. Sie wollen die Reichweiten des SevenOne-Media-Inventars mit Kunden-Insights aus der Handelsbranche kombinieren.
Zusammenspiel für zielgenaues Targeting: ProSiebenSat.1 und Retail Media Group
(Quelle:

shutterstock.com/nasirkhan

)
Durch die Anreicherung des Datenpools, den die ProSiebenSat.1 Gruppe generiert, mit pseudonymisierten Kundendaten aus dem Handelsnetzwerk der Retail Media Group (RMG) will die Konzerntochter SevenOne Media künftig ein verfeinertes Targeting auf den von ihr vermarkteten Premium-Umfeldern anbieten. Zu diesem Zweck modelliert die CECONOMY-Tochter RMG Zielgruppensegmente, die von ProSiebenSat.1 gemeinsam mit eigenen Daten für Werbekampagnen genutzt werden können.
Als Basis für die Segmente dienen pseudonymisierte Kunden- und Transaktionsdaten aus dem Partnernetzwerk der RMG, dem unter anderem MediaMarkt und Saturn, real sowie Thalia angehören. Dem Vermarkter SevenOne Media soll dieses exklusive Targeting-Produkt zu einer erweiterten Zielgruppenansprache verhelfen - zum Beispiel nach Konsumverhalten. Entsprechende Kampagnen sind dank des AdTech-Tools von ProSiebenSat.1 auch programmatisch buchbar.
Aktuell lassen sich über die eigenen Plattformen sowie Mandanten mehr als 35 Millionen Unique User über das Portfolio von SevenOne Media erreichen. Die Retail Media Group verzeichnet gemeinsam mit ihren Handelspartnern täglich 15 Millionen Kundenkontakte auf mehr als 42 Millionen Devices.
Seit Mitte August 2017 firmiert die bisherige Metro AG unter dem Namen Ceconomy. Ziel des Unternehmens ist es, die größte Consumer Electronics Platform in Europa zu sein.




Das könnte Sie auch interessieren