Werbung in der Foto-App 14.02.2018, 09:49 Uhr

Snapchat öffnet Werbeschnittstelle für alle

Werben auf Snapchat wird einfacher: Die Foto-App öffnet ihre API jetzt für Marken, Agenturen, Developer. Kurz: Für alle, die ihre eigene Software entwickeln wollen, um ins automatisierte Kaufen und Targeting von Anzeigen auf Snapchat einzusteigen.
(Quelle: shutterstock.com/Chonlachai)
Eine Werbe-API gibt es bei Snapchat schon seit Oktober 2016. Nun kündigt das Unternehmen an, die Schnittstelle für alle Advertiser, Entwickler und Agenturen zu öffnen. Man habe bei der Umstellung auf die SB-Plattform das Feedback der externen Entwickler berücksichtigt, so James Borow, Director of Revenue Programs, Snap, in einem Statement des Unternehmens. "Wir öffnen jetzt unsere Marketing-API, um allen Entwicklern Zugriff auf die Tools zu geben, mit denen die Snapchat Werbelösungen entwickelt werden können, die für sie und ihre Kunden am besten funktionieren."
Über die Marketing-Schnittstelle können die Werbekunden ihre eigenen Programme zum Kaufen und Targeting von Snapchat-Werbeprodukten entwickeln. Das bedeutet, dass Werbekunden mit eigenen Ad-Buying-Lösungen nicht mehr über das Direktkauf-Team von Snap ihre Anzeigen buchen müssen. Snap erhofft sich darüber mehr Ad-Buchungen - und mehr Umsatz.     
In seinem aktuellen Quartalsbericht hatte Snap bereits letzte Woche Pläne durchblicken lassen, sich in Zukunft stärker auf den programmatischen Verkauf von Anzeigen konzentrieren zu wollen. Allein im vierten Quartal 2017 hatte das Unternehmen 90 Prozent seiner Snap Ads automatisiert über seine Ad-API oder den SB-Anzeigenmanager verkauft.



Das könnte Sie auch interessieren