Marktzahlen für Deutschland 02.06.2016, 12:00 Uhr

Umsätze mit Programmatic Advertising wachsen um 45 Prozent

Zum ersten Mal hat der BVDW die Umsätze für Programmatic Advertising in Deutschland erhoben. Demnach lag das durch Programmatic Advertising erwirtschaftete Volumen 2015 bei 390 Millionen Euro. Ein Plus von 45 Prozent.
(Quelle: shutterstock.com/Miriam Doerr)
An Programmatic Advertising kommt kein Werbungtreibender mehr vorbei. Umso wichtiger werden valide und aussagekräftige Marktzahlen. Nun hat die Fokusgruppe Programmatic Advertising im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) erstmals entsprechende Zahlen zu den Umsätzen in Deutschland erhoben und veröffentlicht.
 
Demnach lag das durch Programmatic Advertising erwirtschaftete Volumen 2015 bei 390 Millionen Euro - ein Plus von 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr (269 Millionen Euro). Zudem entspricht der Wert gemessen an der Werbestatistik des Online-Vermarkterkreises (OVK) einem Anteil von 23 Prozent am Gesamtmarkt für digitale Display-Werbung. 2014 lag dieser noch bei 17 Prozent.

Enorme Dynamik

"Die Frage nach dem Programmatic-Share wird immer wieder gestellt", so Sascha Jansen, Sprecher des Fachkreises Online-Mediaagenturen (FOMA) im BVDW. "Der für 2015 ausgewiesene Anteil von 23 Prozent geht deutlich über die Prognose des IDC aus dem Jahre 2013 hinaus (17,5 Prozent), was man als Beleg für die enorme Dynamik von Programmatic Advertising werten darf."
Die Marktforscher der amerikanischen International Data Corporation (IDC) ermitteln jährlich in ihrem "Worldwide Programmatic Display Advertising Forecast" die weltweiten Spendings in Programmatic Advertising und dessen Anteil am Gesamtmarkt für digitale Display-Werbung
Die BVDW-Prognose für 2016 ist erwartungsgemäß ebenfalls positiv: Sie liegt auch bei 45 Prozent, womit die programmatischen Umsätze auf 566 Millionen Euro klettern würden. Damit würden sich die Umsätze mit Programmatic innerhalb von nur zwei Jahren verdoppeln. Der Anteil an der Werbestatistik für digitale Display-Werbung soll dann im laufenden Jahr 32 Prozent betragen.

Über die Marktzahl Programmatic Advertising

Für die Erhebung der Programmatic-Advertising-Marktzahl haben laut BVDW die "führenden" Sell-Side-Plattformen (SSP) ihre programmatisch gehandelten Nettowerbeumsätze für digitale Display-Werbung an einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer gemeldet. Auf dieser Basis erfolgte eine Hochrechnung auf den Gesamtmarkt in Deutschland.



Das könnte Sie auch interessieren