Pixelpark Performance-Chef reicht Kündigung ein 27.11.2012, 17:15 Uhr

Harald Fortmann auf Kurswechsel

Überraschender Abschied: Harald R. Fortmann, der bisherige Geschäftsführer von Pixelpark Performance, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Wohin es Fortmann zieht, ist noch nicht klar. Ein Grund für die Kündigung sei die Übernahme durch die Publicis-Gruppe, berichtet OnetoOne.
Harald Fortmann verlässt Pixelpark
Die Pixelpark-Vorstände Horst Wagner und Dirk Kedrowitsch müssen sich ab 2013 um eine neue Unternehmensleitung für Pixelpark Performance bemühen. Denn der bisherige Geschäftsführer Harald R. Fortmann soll das Unternehmen zum Jahresende hin verlassen, berichtet OnetoOne.
Fortmann gründete im Juli 2009 die Media-Agentur Yellow Tomato. Bereits Anfang dieses Jahres hatte die Publicis Groupe damit begonnen, die Mehrheit der Aktienanteile der Tochter der Agenturgruppe Pixelpark AG aufzukaufen. Nach erfolgter Übernahme und pünktlich zu ihrem dreijährigen Bestehen wurde Yellow Tomato im Juli 2012 in Pixelpark Performance umbenannt.
Offenbar waren die Auswirkungen der Übernahme auch ausschlaggebend für die überraschende Entscheidung Fortmanns: "Ich hatte mir eine Frist gesetzt, wie lange ich mir das anschaue und bin dann Ende Oktober zu der Erkenntnis gekommen, dass ich hier nicht wirklich meine Zukunft sehe", erklärt Fortmann gegenüber OnetoOne. Er habe in diesem Zusammenhang wörtlich von "Network-Zirkus" gesprochen. Seine Entscheidung habe er dem Publicis-Management in Paris "in einem sehr guten Gespräch" mitgeteilt.
Zunächst will der 41-jährige nun eine mehrmonatige Auszeit nehmen. Er wolle aber weiterhin als Vizepräsident für den Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) tätig sein und seine Lehrtätigkeit ausüben. Eine neue hauptberufliche Tätigkeit sei frühestens im April 2013 geplant: "Im ersten Quartal nehme ich erst einmal Elternzeit". Er habe aber auch schon neue Angebote erhalten und: "Ich will wieder etwas Neues lernen", betont Fortmann.



Das könnte Sie auch interessieren