Verbesserung der Ergebnisse 11.10.2017, 16:28 Uhr

Google bastelt an seiner mobilen Suche

Google bastelt derzeit an der Suche in seiner Android App. Bei einigen Usern soll ein neues Design getestet worden sein, das dem Nutzer bei der Sucheingabe Kontextinformationen sowie Bilder anzeigt.
(Quelle: shutterstock.com/Nuttapol Sn)
Der Suchmaschinen-Riese Google arbeitet gerade an der Verbesserung der Suchergebnisse in seiner Android App, berichtet der Googlewatchblog. Bei einigen Usern soll ein neues Design getestet worden sein, das dem Nutzer bei der Sucheingabe Kontextinformationen sowie Bilder anzeigt.
Konkret bedeutet das, dass ein Nutzer, wenn er in die Suchleiste in der Google App einen Begriff eintippt, nicht mehr nur Vorschläge anhand der automatischen Vervollständigung bekommt, sondern auch umfangreiche Kontextinformationen zu den Begriff. Diese reichen von Daten zu Filmen bis hin zu Berufen zu gesuchten Personen. Zudem werden links neben den Ergebnisvorschlägen Bilder beziehungsweise Icons eingeblendet. Somit sollen User auf den ersten Blick erkennen können, ob der Vorschlag für sie der passende ist.
(Quelle: Screenshot/Googlewatchblog)
Hilfreich sind die zusätzlichen bildlichen sowie textlichen Informationen vor allem bei Begriffen, die doppeldeutig sind. Beispielsweise bei Personen, die den gleichen Namen tragen. Im Beispiel handelt es sich einmal um James Jones den Football-Spieler und einmal um James Jones den Basketball-Spieler. Durch die Ausspielung der Bilder kann der Suchende sofort herausfinden, welche der beiden Personen er tatsächlich sucht und muss nicht erst auf eine Seite klicken, um zu sehen, ob Google die richtige Person in seiner Suchanfrage ausgewählt hat.
Die Kontextinformationen sollen derzeit nur für Suchanfragen im Bereich VIPs, Entertainment und Sport angezeigt zu werden - und das wahrscheinlich auch zunächst nur in Englisch. Wahrscheinlich wird es aber nicht mehr lange dauern, bis das Feature ausgeweitet wird.



Das könnte Sie auch interessieren