Google: Die größten AdWords-Fehler

10. AdWords besteht nicht nur aus Keywords

Zwar bearbeitet Google laut Internetlivestats weltweit 3,5 Milliarden Suchanfragen jeden Tag, wovon circa 18 Prozent noch nie vorher verwendete Kombination sind - aber für den Werbungtreibenden ergeben sich innerhalb der Google AdWords Plattform noch viele weitere Werbeformen. Einige dieser Möglichkeiten setzen die  Unterstützung eines Google Account Manager voraus, andere befinden sich nur für ausgewählte Kunden im Beta-Status und wieder andere werden aus Unwissenheit nicht genutzt. Jede zusätzliche Werbemaßnahme
erfordert zusätzliches Budget und ist daher nicht für jedes Unternehmen in jeder Phase geeignet.
Dennoch sollten Sie sich nachstehende Optionen einmal näher anschauen und entscheiden, ob diese für Ihren Marketing-Mix interessant sind:
  • Google Shopping (ersetzt seit Ende 2014 die so genannten Product Listing Ads)
  • AdWords Display Remarketing
  • AdWords Remarketing Lists for Search Ads (RLSA)
  • AdWords Display Network (GDN)
  • Gmail Sponsored Promotions (GSP)
  • Mobile App Promotion
  • AdWords für Video (mit YouTube-Plattform)



Das könnte Sie auch interessieren